Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Dienstag, 04.08.2020

Wie Corona die Kreuzfahrtindustrie verändern könnte

Wie mein vorletzter Text ist das hier ein piq, der in die Wirtschaftssektion genauso gut passen könnte wie in den Klimabereich. Denn es geht um die Kreuzfahrtindustrie, die wie die komplette restliche Tourismusindustrie nach einem Jahrzehnt Wachstum, Wachstum, Wachstum nun am Abgrund balanciert. 

Antje Blinda von Spiegel Online interviewt den Tourismus-Experten Alexis Papathanassis, und er macht ein paar sehr interessante Punkte, die ich so nicht wusste, und kannte: Etwa, dass es nun in der Industrie ein Umdenken gibt, was die Beflaggung der Schiffe angeht:
Bisher lassen die großen Reedereien ihre Schiffe in den Ländern registrieren, wo es steuerlich günstig ist. Das rächt sich zurzeit: Wenn sie ihr Heimatland um finanzielle Hilfe bitten, in dem sie weder Steuern zahlen noch Jobs schaffen. Das hat die Trump-Administration schon abgewehrt. "Flags of convenience" (Billigflaggen) müssten zu "Flags of confidence" (Flaggen des Vertrauens) werden. 

Oder dass die Kreuzfahrtgäste der Zukunft an der Bar einen Cocktail-Roboter sehen werden, die ihnen die Getränke zubereitet: schließlich können diese kein Corona haben, und brauchen selbst keine Betten, was den Reedereien wiederum erlaubt, mehr Passagiere an Bord zu nehmen – wenn denn die Passagiere, das überhaupt wollten.

Denn es könnte ökonomische Anreize geben, die Schiffe sauberer zu machen:

Ob ein Kunde mehr zahlen würde, hängt davon ab, was er glaubt, dafür zu bekommen. Für 50 Euro mehr kann ich Seeluft atmen - der Gedanke wäre für Menschen mit Atemluftproblemen vielleicht überzeugend. Genauso ist es bei den Kapazitäten: Wenn ich merke, dass ich nicht in langen Schlangen warten und in überfüllten Restaurants sitzen muss, kann ich sagen: Für den Preis macht mir das Spaß!

Wie Corona die Kreuzfahrtindustrie verändern könnte

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.