Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Volk und Wirtschaft

Rico Grimm
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Rico Grimm
Montag, 20.07.2020

Was das Ende von "Big Oil" für die Ölstaaten bedeuten wird

Öl wird weiterhin gefördert, weiterhin verbraucht, wird weiterhin Leute reich machen, und unseren Planeten aufheizen. Was Öl aber nicht mehr sein wird: schwarzes Gold. Das haben symbolisch die Negativpreise aus dem April gezeigt. Tiefer geht dieser umfassende Text des Economist: Es ist eine Tour de force durch den globalen Ölmarkt. Wir lesen von: 

  • Ölmultis, die Milliardenwerte abschreiben müssen
  • Ländern, die keine Ahnung haben, wie sie ihre Staatsausgaben finanzieren sollen
  • Ölfelder, für die es plötzlich keine Käufer mehr gibt

Und wir bekommen eine Ahnung davon, was das alles bedeuten könnte für die zukünftige Politik im Nahen Osten. Denn klar: Wenn die wichtigste Einnahmequelle immer weniger bietet, wird das politische Folgen haben. Es fängt mit kleinen Dingen an, etwas, dass Saudi-Arabien plötzlich seine Bürger besteuern muss (oh Schreck!), und hört bei großen auf, etwa dass Länder wie Jordanien und der Libanon, die sehr direkt vom Reichtum der Golfstaaten abhängen vor grundlegenden Fragen über die wirtschaftliche Zukunft ihres Landes stehen. Ganz zu schweigen von, sagen wir Algerien, das einen Preis von knapp 160 Dollar für das Fass Öl braucht, um sich zu finanzieren – so viel hat Öl noch nie gekostet.  

Hinweis: Falls der Text bei euch hinter einer Paywall ist, könnte Google helfen.

Was das Ende von "Big Oil" für die Ölstaaten bedeuten wird

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Urs Gröhbiel
    Urs Gröhbiel · vor 3 Monaten

    Vielen Dank, sehr interessante Analyse!
    Jetzt wäre es spannend, den "Schmerz" des Übergangs noch genauer zu analysieren: Auswirkungen auf das Sozialgefüge in den Ländern, die innere Sicherheit und Sicherheitspolitik, auch aus Europäischer Sicht. Ich habe spontan nur Artikel zu wirtschaftlichen Auswirkungen gefunden ...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.