Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

Krautreporter Redaktion
Zum piqer-Profil
piqer: Krautreporter Redaktion
Montag, 02.12.2019

"Meine sexuelle Zufriedenheit zählt!" – Frauen fällt es nicht leichter als Männern, treu zu sein

Wir haben uns lange erzählt, Frauen würden fremdgehen, nur weil etwas in ihrer Ehe oder Partnerschaft nicht stimmt. Manchmal ist das so – aber nicht immer. Was wir aus den neuen Daten ablesen können: Frauen beginnen früher als Männer, sich in langen Beziehungen sexuell zu langweilen, nämlich zwischen dem ersten und dem vierten Jahr. Egal, ob sie in einer glücklichen Beziehung leben oder nicht.

Das sagt die amerikanische Anthropologin und Autorin Wednesday Martin in einem Interview, das Esther Göbel mit ihr geführt hat. Anlass dazu war Martins neues Buch "Untrue: Warum fast alles, was wir über weibliche Untreue zu wissen glauben, unwahr ist".

Im Interview räumt Martin mit einigen Mythen auf, die wir uns über weibliche Treue und Untreue erzählen. Sie erklärt, warum Frauen in langjährigen Beziehungen genügend Raum brauchen, damit sie ein Sexleben haben können, mit dem sie zufrieden sind.

In ihrer Forschung beschäftigt sich Martin mit den Unterschieden und Gemeinsamkeiten von weiblicher und männlicher Monogamie. Spannend ist auch, wodurch das weibliche Selbstverständnis in dieser Hinsicht geprägt wird. Sogar ob ein Staatsoberhaupt weiblich oder männlich ist, kann eine Rolle spielen.

Als Anthropologin denke ich: In der Historie der gesamten Menschheitsgeschichte ist die heutige Zeit, in der Männer rätselhafterweise mehr sexuelle Freiheit erleben als Frauen, doch wie eine einzelne Sekunde. Wir stecken gerade in einem Moment der Menschheitsgeschichte, in dem Männer den Zugang zu sexuellen Ressourcen bestimmen und in dem Frauen um ihr Leben fürchten müssen, wenn sie ihrer Begierde folgen. Und ich glaube, dass das ein Irrweg ist.

Der Artikel ist mit diesem Link für einige Tage freigegeben für alle. Krautreporter gibt es nur, weil Menschen wie du uns finanzieren – und mitmachen. Das verändert unseren Journalismus. Mehr erfährst du hier.

"Meine sexuelle Zufriedenheit zählt!" – Frauen fällt es nicht leichter als Männern, treu zu sein
9,3
13 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.