Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Otherwise Network
Zum piqer-Profil
piqer: Otherwise Network
Donnerstag, 16.05.2019

Die "Ethics in Tech" Modeerscheinung als Verteidigungshaltung gegen Politik und Regulierung

In der gesellschaftlichen Debatte um den Einsatz von Technologie und insbesondere Softwaresystemen ("Algorithmen" oder "KI") wird zunehmend der Ruf nach "Ethik" laut: Softwareentwickelnde sollen "Ethik" in ihre Software einbauen und eine täglich wachsende Gruppe aus Start-ups und NGOs versucht, das Thema zu besetzen und voranzutreiben.

Brian Justie argumentiert hier, dass die Hinwendung zu "Ethik" – insbesondere wenn sie als "Bauteil" eines technischen Systems betrachtet wird – vor allem eine Verschiebung struktureller Probleme hin zu individueller Verantwortung ist: Politisches Handeln wird ausgeschlossen und ersetzt durch ein individuelles Handeln entlang einer sich immer dem Zeitgeist anpassenden Vorstellung von "Ethik" als Mittelweg.

Der Artikel verbindet dabei nicht nur aktuelle Diskurse zur aristotelischen Vorstellung von Ethik sondern auch ihren Einsatz zu den gescheiterten vergangenen Ansätzen von "KI" und illustriert sehr wichtige strukturelle Ähnlichkeiten in Vorgehen und Denkweisen.

Insbesondere auch im Hinblick auf die aktuell in Deutschland ablaufenden Debatten über Regulierung oder freiwillige Ethik-Selbstverpflichtungen eine spannende Lektüre.

Die "Ethics in Tech" Modeerscheinung als Verteidigungshaltung gegen Politik und Regulierung
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.