Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Volk und Wirtschaft

Verhauen gerade ein paar College Kids über reddit die Wall Street?

Moritz Orendt

Gründer von Blogbox, Content Captain und Atlas der Selbstständigkeit. Freelancer. Online Marketing, digitale Produktentwicklung.

Zum User-Profil
Moritz OrendtDonnerstag, 28.01.2021

Leute, die sich für gar nichts am Finanzmarkt interessieren, verpassen gerade eine krasse Verrücktheit einer an unserer Verrücktheiten sehr wohlhabenden Welt.

Im Subreddit wallstreetbets verabreden sich ein paar Leute, um long auf Aktien zu gehen (Wette auf steigende Kurse), die von Hedge Funds geshortet werden (Wette auf fallende Kurse, weil sie die Firmen für überbewertet halten).

Wenn man genug Geld auf steigende Aktien wettet, wird das zur selbsterfüllenden Prophezeiung. Und die Shortseller (in diesem Fall die Hedgefonds) verlieren ihre Wetten und ihr Geld. Genau das ist jetzt mit ein paar Aktien passiert, vor allem mit denen der Firma GameStop.

Leider kann man sich gerade nicht auf der eigenen Homepage anschauen, was die Firma macht, weil die Server down sind. Die Firma ist aktuell die am meisten gehandelte Aktie der Welt. Da wollen noch ein paar andere Leute wissen, was die eigentlich machen.

Doch Wikipedia hilft:

Die GameStop Corporation ist eine US-amerikanische und nach eigenen Angaben die weltweit größte Einzelhandelskette für Computerspiele und Unterhaltungssoftware. Sie hat ihren Sitz in Grapevine, Texas und betreibt mehr als 7.535 Filialen in 18 Ländern, über 1.200 davon in Europa.

Also ein sehr klassisches Business (Software wird inzwischen Online gekauft), das - wenn überhaupt - nur sehr langsam wächst. Im April 2020 stand der Aktienkurs bei 2,80 $. Gerade im Moment steht sie bei 220 $ (und der Kurs ist heute schon um 40% gefallen). Also hatte sich der Kurs mehr als verhundertfacht und es gibt keine andere Erklärung als die Wetten auf steigende Kurse.

Interessant ist, ob hier wirklich ein paar clevere Kerlchen in einem Internetforum die Wall Street mit ihren eigenen Waffen schlagen.

Ich habe keine Ahnung davon. Der verpiqte Text von einem Finanzprofi gibt einem aber ein gutes Gefühl von der Verrückheit. Ich zitiere zum Abschluss einfach ein paar Highlights:

But if you really believe this is about a bunch of 'little guys' taking on 'Wall Street' and the 'establishment', I'll assume you also believed Donald Trump was going to take on the establishment and drain the swamp, or something.

That is not what is happening here. [...]

Professional Money is on both sides of the trade. [...]

[...]

Finally, and of most immediate concern, it is what will happen to those 'retail traders' everyone is cheering on. To everyone sharing the same screenshot of someone supposedly paying off their student loans, or chiming in about how this is some Zach De La Rocha rage against the financial machine, are you serious? Did you convince yourself that the folks who do comprise the retail component of this trade, who are the beneficiaries of a sudden windfall of cash that they will attribute to their own genius, will calmly take their profits, walk away, and channel that cash into bettering their lives? I mean, have any of you ever bought an option? Have you ever bet on anything? Have you been a bro chat of any sort? That's just not how this works.

I noted in that Robinhood Gravy piece, I was an intern in Atlanta the summer when a day trader killed nine people at his office. Most of you might've read about Robinhood adding bulletproof glass after traders kept showing up at its office, or the 20-year old who killed themself after misunderstanding their options exposure. We all know this, yet I can't stress this enough: things can (and likely will) move just as fast on the way down.

And that really, really scares me.


Verhauen gerade ein paar College Kids über reddit die Wall Street?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 11
  1. Georg Wallwitz
    Georg Wallwitz · vor 9 Monaten

    Bemerkenswert sind weniger die realen Auswirkungen dieser Geschichte. Das wird eine Episode bleiben. Der Korb der am meisten leerverkauften Aktien, um die es hier geht, macht nur 0,17% des amerikanischen Aktienindex S&P500 aus. Die "Gamifizierung" der Börsen wird sich ebenfalls nicht durchsetzen, denn viele Spieler werden feststellen, dass sie da ein recht teures Hobby angefangen haben. Was natürlich nicht heisst, dass die Spieler nicht ausgehen werden ...
    Bemerkenswert ist vielmehr, wie schnell die Populisten vom linken wie vom rechten Ende des Spektrums sich zusammengefunden haben in der Identifikation des "Finanzkapitals" als dem Schuldigen. Aber wozu braucht man hier eigentlich einen Schuldigen, kann man das ganze nicht einfach amüsant finden? Egal ... die NY Times ist beunruhigt, dass die Alexandria Ocasio-Cortez, die Frontfrau der wirklich Linken im US Repräsentantenhasu, nun Kommentare wie diesen von Tucker Carlson, einem von Trumps Ideengebern bei Fox News, einleuchtend finden könnte (auch wenn dort, wie üblich, die Wahrheit etwas massiert wird): https://youtu.be/S0Hvh...
    Hier der Artikel über die plötzliche Nähe zwischen Ted Cruz und Alexandria Ocasio-Cortez: https://www.nytimes.co...

    1. Moritz Orendt
      Moritz Orendt · vor 9 Monaten

      Spannend, wobei die Nähe zwischen AOC und Ted Cruz ja sehr klare persönliche Grenzen kennt:

      "I am happy to work with Republicans on this issue where there’s common ground, but you almost had me murdered 3 weeks ago so you can sit this one out.

      Happy to work w/ almost any other GOP that aren’t trying to get me killed.

      In the meantime if you want to help, you can resign."

      https://twitter.com/AO...

      Die werden also schon mal keine gemeinsame Aktion gegen das "Finanzkapital" starten.

    2. Georg Wallwitz
      Georg Wallwitz · vor 9 Monaten

      @Moritz Orendt Es wird da schon nicht zu einer ganz ganz großen Koalition kommen, da bin ich optimistisch. Ich fand es auch eher zum Schmunzeln. Das Finanzkapital wird weiter ruhig schlafen :-)

  2. Maria Jose Perea Marquez
    Maria Jose Perea Marquez · vor 9 Monaten

    Das ist ein hervorragender Beitrag über den Substack Newsletter! Vielen Dank.
    Der Newsletter Autor bringt ein Thema sehr gut auf den Punkt - ein Thema, das ich selbst seit vielen Jahren beobachte, nämlich welches niedrige moralische Level auf den Finanzmärkten herrscht.
    Leider finden wir dies auch bei Themen wie dem Einsatz erneuerbarer Energien, um dem Klimawandel zu begegnen. Tony Seba hat dies in dem bemerkenswerten YouTube Clip (https://youtu.be/2b3tt...) sehr schön erklärt: Der Run auf erneuerbare Energien ist rein ökonomisch motiviert, und es ist wenig Klimawandel-Romantik dahinter.

  3. Moritz Orendt
    Moritz Orendt · vor 9 Monaten

    Einer der bekanntesten Shortseller überhaupt gibt aufgrund der Entwicklungen auf und ändert sein Geschäftsmodell: https://twitter.com/Ci...

  4. Stefan Puchta
    Stefan Puchta · vor 9 Monaten · bearbeitet vor 9 Monaten

    Diese Kleinanleger schaden sich wahrscheinlich selbst und nutzen den Hedgefonds. Solange der Shortseller nicht insolvent geht, kann er nämlich auf dem höheren Kurs noch viel bessere shorts platzieren, aus denen später dann das Geld der Kleinanleger wieder raus kommt. Geht der Hedgefonds pleite, schadet das vor allem dessen Gläubigern, zum Beispiel den Firmen, die tatsächliche Risiken dort abgefedert haben und nicht ausbezahlt werden können. Letztendlich nur eine weitere Möglichkeit, am Finanzmarkt mit viel Geld einen Teilnehmer kaputt zu machen, aber bedeutungslos für das Finanzsystem

  5. Marcus von Jordan
  6. Kevin Funke
    Kevin Funke · vor 9 Monaten

    Der Clou ist ja, dass wenn man Aktien kauft, man höchstens 100% des investierten Geldes verlieren kann. Denn Aktien können nicht tiefer als 0€ fallen. Jedoch können Aktien unbegrenzt viel wert sein. Das bedeutet, dass man beim shorten unbegrenzt viel Geld verlieren kann. https://www.youtube.co...

    1. Moritz Orendt
      Moritz Orendt · vor 9 Monaten

      Theoretisch ja. Darum würde ich persönlich auch immer nur ganz simpel Aktien kaufen und damit auf steigende Kurse setzen. Ist ja auch meistens die richtige Wahl.

      Praktisch verlierst du auch beim Shorten erst einmal "nur" dein eingesetztes Geld, weil du Geld nachschießen musst, wenn der Kurs einen gewissen Wert überschreitet. Wenn du das nicht machst, wird deine Position aufgelöst und du bist raus.

      Man kann ja auch mit gehebelten Produkten auf steigende Kurse wetten (zum Beispiel über Optionen) und somit ähnlich wie beim Shorten zum Nachschießen verpflichtet werden, wenn der Kurs einen gewissen Wert unterschreitet.

      Übrigens: Gerade steht die Aktie bei 404 $ und ist damit heute schon wieder um mehr als 100% gestiegen.

    2. Stefan Puchta
      Stefan Puchta · vor 9 Monaten

      Beim Aufnehmen von Schulden muss man Rücklagen glaubhaft machen. Trader, die Shorts akzeptieren, gehen ins Risiko des Käufers und werden das schnell (niedrig) einpreisen. Denn man kann ja nicht alle Aktien gleichzeitig shorten

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.