Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Was Schwangeren passiert, wenn Abtreibung pauschal illegal ist

Michaela Haas
Reporterin. Autorin. Coach.
Zum piqer-Profil
Michaela HaasDienstag, 26.07.2022

Der Beitrag, den ich hier piqe, ist einer von vielen ähnlichen, die Aufmerksamkeit verdienen: Elizabeth Weller in Texas wollte das Kind, als sie mit 26 Jahren zum ersten Mal schwanger wurde. Es war ein Wunschkind – und umso größer war der Schock, als sie in der 18 Schwangerschaftswoche plötzlich Wasser verlor. Was danach begann, bezeichnen sie und ihr Mann als emotionalen und medizinischen Albtraum: Die Ärzte in dem texanischen Krankenhaus weigerten sich, ihr die volle Wahrheit zu sagen, nämlich, dass die Überlebenschancen des Fötus bei nahezu null lagen. Sie schickten sie schwerkrank nach Hause, denn in Texas kann jeder jeden anzeigen, wenn auch nur der Verdacht einer Abtreibung besteht.

Her waters had broken, launching her into what she calls a "dystopian nightmare" of "physical, emotional and mental anguish." She places the blame for the ensuing medical trauma on the Republican legislators who passed the state's anti-abortion law, on Texas Gov. Greg Abbott, who signed it, and on the inflamed political rhetoric, which Elizabeth says only sees abortion "as one thing, a black-and-white issue, when abortion has all of these gray areas."

Abtreibung ist eben kein Entweder-oder-Thema, sondern eine komplexe Entscheidung, bei der ein kategorisches Verbot keinen Sinn macht.

Was Schwangeren passiert, wenn Abtreibung pauschal illegal ist

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.