Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Greenwashing bei Got Bag: 100% Meeresplastik, 59% Wahrheit

Michaela Haas
Reporterin. Autorin. Coach.
Zum piqer-Profil
Michaela HaasFreitag, 10.06.2022

Man würde das ja so gerne glauben, dass man mit dem Kauf eines Rucksacks die Umwelt rettet. Die Jungs von "Got Bag" verkauften ihre Taschen mit genialem Marketing und dem Versprechen, die Säcke bestünden zu "100% aus recyceltem Meeresplastik".

In der aktuellen Ausgabe sind die Zeit-Reporter*innen in Kooperation mit dem Hamburger Magazin Flip dem Greenwashing-Schwindel im wahrsten Sinn des Wortes auf den Grund gegangen: Die Recherchen der Zeit bringen die Hersteller immer mehr ins Schwanken, bis sie wie ein Bötchen bei starkem Wind in Seenot geraten. ("95, nein 35, also 59 Prozent Meeresplastik")

Das GREEN-Ressort der Zeit macht schon länger lösungsorientierten Klimajournalismus vom Feinsten. Die Sneaker-Jagd auf der Spur des Nike-Recycling-Versprechens ("Schmutziger Fußabdruck") war schon preiswürdig und noch dazu fantastisch geschrieben.

Die hier gepiqde Reportage ist ein Meisterstück der Kunst, Marketinggeschwurbel Tatsache für Tatsache auseinanderzunehmen. So geht kritischer Klimajournalismus, der dabei sogar echte Lösungen aufzeigt.

Dabei ist die Reportage auch noch außergewöhnlich fair und wohlwollend geschrieben, aber am Ende bleibt statt dem Got Bag:

Gotcha.

Greenwashing bei Got Bag: 100% Meeresplastik, 59% Wahrheit
KOSTENPFLICHTIGKOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 1
  1. Stephan Giering
    Stephan Giering · vor 2 Monaten

    Dankeschön für Deinen tollen piqd-Artikel und diesen wichtigen Hinweis! Ich selbst versuche meine Bildungsarbeit nach klimagerechten Standards durchzuführen und nutze z.B. grundsätzlich immer den ÖPNV. Die Kaufentscheidung für einen Rucksack für meine Unterrichtsmaterialien habe ich getroffen, weil dort draufsteht: This bag was trash. It is made from recycled water bottles. Dank Deines piqds kann ich jetzt noch mal kritisch beim Hersteller nachhaken.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.