Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Wem gehört das Erbe der geheimnisvollen Drexciya?

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
Martin BöttcherMontag, 16.08.2021

Das Detroiter Duo Drexciya gibt es schon seit 19 Jahren nicht mehr, James Stinson starb 2002, Gerald Donald widmet sich seitdem anderen Dingen. Das Erbe, das Vermächtnis dieses mysteriösen Electro-Acts aber bleibt uns weiter erhalten. Nicht nur in der Musik, wo Drexciya mit ihrem Electro richtungsweisend agierten, sondern auch mit dem von den beiden ersonnenen nautisch-afrofuturistisch Mythos einer Unterwasserwelt, in der die Nachkommen von über Bord geworfenen Sklavinnen überleben konnten.

Ich habe hier schon zwei Mal über Drexciya geschrieben, das eine Mal ging es um einen Video-Essay, der die Geschichte der Macher und des von ihnen entwickelten Mythos erzählte, das andere Mal um einen Erklärtext zu Drexciya. Jetzt gibt es auf der Webseite des Groove-Magazins einen neuen Artikel von Steffen Korthals. Anlass sind die ersten beiden Bände eines Comic-Buchs, das auf dem Drexciya-Mythos beruht. Es geht aber auch um ganz andere Fragen, zum Beispiel um die Bedeutung von Drexciya für die Afrofuturismusbewegung - und um die Frage, ob das eigentlich in Ordnung ist, dass der Drexciya-Mythos weitergeschrieben wird, noch dazu mit anderen Mitteln als nur der Musik. Verantwortlich für die Comics ist Abdul Qadim Haqq. Haqq ist als Graphiker eng verbandelt mit der Detroiter Techno-Szene, hat auch früher schon für das Artwork bei Drexciya-Platten gesorgt. Die Witwe von Drexciya-Mitglied James Stinson aber schreibt in einem offenen Brief:

Outside of the music there is no other product under the name of Drexciya. This applies to comic books and any apparel baring the name Drexciya.

Mich sprechen die Musik und alles, was noch bei Drexciya mitschwingt, nach wie vor an. Drexciya ist immer noch geheimnisvoll und spannend, aber die Fragen, die Steffen Korthals stellt und selbst nicht unbedingt beantworten kann, sind auch wichtig.

Wem gehört das Erbe der geheimnisvollen Drexciya?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.