Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Martin Böttcher
Journalist, Sammler
Zum piqer-Profil
piqer: Martin Böttcher
Montag, 14.10.2019

Was Sie schon immer über Popmusik wissen wollten ....

Auf den ersten Blick ist es verwirrend: Musik-Streamingdienste wie Spotify oder Apple Music erlauben den Zugang zu einer riesigen Song-Bibliothek. Die Bedeutung der Musik hat dadurch aber nicht zu-, sondern abgenommen, die Popmusik an Kraft verloren. Vielleicht ist dieser Bedeutungsverlust aber auch gar nicht verwirrend, sondern nur logisch: wenn theoretisch jeder alles hören und dadurch auch alles "haben" kann, spielen die Gatekeeper und Auskenner gar nicht mehr so eine Rolle wie früher. Man könnte auch sagen, dass automatisierte Playlisten und Empfehlungen diesem Bereich der Popkultur das Mysteriöse nehmen.

Diese andere Form von Musikkonsum hat auch Folgen für die Art und Weise, wie über Musik gesprochen und geschrieben wird. Musikjournalist Maik Brüggemeyer hat deshalb ein Buch geschrieben, "Pop - eine Gebrauchsanweisung" heißt es. Darin geht es weit zurück bis hin zu den Beatles und den Stones - sehr kenntnisreich, aber trotzdem sehr zugänglich geschrieben. Im Gespräch mit dem Deutschlandfunk erzählt Maik Brüggemeyer, warum er diese "Gebrauchsanweisung" für nötig hält und warum dieses Buch, auch wenn es von den neuen Entwicklungen in Sachen Musikkonsum inspiriert wurde, kein pessimistisches Buch ist.

Was Sie schon immer über Popmusik wissen wollten ....
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.