Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Status quo der Bots im Netz

Marion Bruchhäuser
Produktmanagerin
Zum piqer-Profil
Marion BruchhäuserFreitag, 01.09.2017

Es ist ja nichts Neues, dass die Social Media Bot Maschinerie im Netz auf Hochtouren läuft. Dieser Artikel fasst den Status Quo aus heutiger Sicht dennoch gut zusammen und wirft ein paar interessante Zahlen auf, z.B. dass bereits 50% des Traffics im Internet von automatisierten Programmen stammt.

Außerdem beschäftigt sich der Artikel auch etwas mit dem Unterschied von Mensch und Maschine im medialen Diskurs und natürlich der Frage wo die aktuelle Entwicklung hinführen wird.

Die Vehemenz, mit der Roboter diese Konflikte austragen, lässt nichts Gutes für Streitbeilegungsmechanismen in demokratischen Prozessen erahnen. Vor allem: Ein Roboterstreit mündet nie in einen Konsens; der Dissens wird gewissermassen perpetuiert – und der Diskurs verkommt damit zur reinen Simulation. 
Status quo der Bots im Netz

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Nutzer gelöscht
    Nutzer gelöscht · vor 4 Jahren

    Sehr interessant. Allerdings habe ich nicht verstanden inwiefern Captcha für Roboter nicht gelten sollte und somit quasi eine Umkehr der Beweislast darstellt. Falls das jemand erklären kann: Gern, aber bitte nur echte Menschen, keine Bots.

    1. Marion Bruchhäuser
      Marion Bruchhäuser · vor fast 4 Jahre

      "Für Roboter gilt diese Ausweispflicht nicht – eine geradezu bizarre Umkehr der Beweislast."
      Dort wo Captcha o.ä. verwendet wird gilt natürlich die Pflicht, das ist ja der Zweck. Dort wo es nicht abgefragt wird ist ja das Ziel von bots sich als Menschen auszugeben und es gibt wohl wenig Situationen wo Menschen dies umdrehen wollen würden. Ich verstehe das daher leider auch nicht. Vielleicht meint der Autor, dass es offensichtlicher ausgezeichnet werden müsste, wenn es sich um einen Roboter handelt. Was dann auch wieder keine einfache schwarz/weiß Frage ist..

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.