Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Feminismen

Margarete Stokowski
Autorin
Zum piqer-Profil
piqer: Margarete Stokowski
Samstag, 27.07.2019

Hashtag Lyrik: Frauen, die auf Insta dichten (und Männer, die drüber staunen)

Dieser Beitrag von Kulturzeit handelt von Frauen, die ihre Gedichte auf Instagram veröffentlichen, beziehungsweise eigentlich generell von Menschen, die Gedichte auf Instagram veröffentlichen, aber offenbar sind Frauen darin stärker präsent als Männer. Der Beitrag selbst ist etwas schräg, weil der männliche Sprecher und der interviewte Experte so lustig unbeholfen wirken ("großartige Inszenierung von Intimität!"), als sei das alles so gar nicht ihre Welt - aber trotzdem interessant:

"Eine junge Frau, die weiß, wie man sich inszeniert: Arch Hades lässt Menschen an ihrem Leben teilhaben, über Instagram. Noch so eine Influencerin, die Bilder über Hochglanzleben benutzt, um Klamotten oder Make-up zu verkaufen? Von wegen. Arch Hades verbreitet im Netz Gedichte, ihre eigenen, und hat eine Fangemeinde von 200.000 Followern. Und das mit Lyrik!"

Die anderen beiden vorgestellten Dichterinnen sind Rupi Kaur, eine eine indisch-kanadische Autorin, und Carina Eckl aus Deutschland. (Lustig übrigens, dass gerade instagramferne Journalist*innen oft Follower direkt als "Fans" übersetzen, etwas eigenartig, ich folge z.B. Jens Spahn auf Insta, einfach für den Thrill; würde mich juristisch wehren, wenn mich jemand als Spahn-Fan bezeichnet.)

Der Beitrag ist kurz und analysiert wenig, aber interessant daran ist, dass hier Frauen schaffen, Lyrik für ein breites Publikum zu veröffentlichen - ein Genre, mit dem viele Verlage, gelinde gesagt, sehr vorsichtig umgehen: Wer einmal versucht hat, einem großen Verlag einen Gedichtband vorzuschlagen, wird sich noch lange an das nervöse Lachen der Verleger*innen erinnern (gibt Ausnahmen, natürlich!).

Hashtag Lyrik: Frauen, die auf Insta dichten (und Männer, die drüber staunen)
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.