Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Medien und Gesellschaft

Marcus von Jordan
piqd cofounder
Zum piqer-Profil
piqer: Marcus von Jordan
Montag, 23.12.2019

12/06/2020 und die Kritikkultur

So richtig verstanden habe ich die Kritik an dem Projekt 12/06/2020 nicht.

Das ist der Plan:

Wir wollen am 12.06.2020 das Olympiastadion Berlin für ein Demokratie Festival mieten und dort Wissenschaftler*innen, demokratiefördernden Initiativen und zivilgesellschaftlichen Organisationen eine Bühne geben, um Lösungen für die drängendsten Probleme unserer Zeit gebündelt zu präsentieren und diese z.B. mit Hilfe von Petitionen direkt vor Ort zu verabschieden (alles non-profit). Wir können das Unmögliche möglich machen – aber nur, wenn wir alle bis zum 24/12/2019 zusammen legen.

Nicht alle können es sich leisten, nach Berlin zu fahren und ein Ticket zu kaufen, war so ein Kritikpunkt. Die "Silkeundholgerisierung der Demokratie" war das schnelle, wie zynische Urteil von Böhmermann. Und der Umstand, dass eine kommerzielle Firma als Träger hinter dem Projekt steht war ein weiteres, mindestens auf Twitter mit der üblichen Unversöhnlichkeit, vorgetragenes Argument vieler "Innovations- Hygiene- Beauftragter".

Echt jetzt? In einer Gesellschaft, die willenlos von einer Ohrfeige des entfesselten Kapitalismus zur nächsten wankt, kann nun ausgerechnet ein solches Experiment zur direkten und agilen Demokratie nicht stattfinden, weil nicht vorab alle denkbaren Kriterien der totalen Korrektheit verbrieft sind?

Irgendwas ist komisch mit der Kritikkultur unter denjenigen, die es besser machen wollen. Kann man nur "richtig" sein, wenn man "total richtig" ist?

In dieser "Lakonisch Elegant-Folge" kommt unter anderem der 12/06/2020 Initiator Philip Siefer zu Wort und unterhält sich mit MTV-Moderatorin Wana Limar, Schauspieler Jonathan Berlin und Journalistin Hilal Sezgin darüber...

Wie geht Gutsein, und muss man es eigentlich die ganze Zeit?

Ich finde 12/06/2020 sollte stattfinden. Ich würde gerne sehen, was passiert und welche digitalen Tools sich die Macher einfallen lassen, um die Veranstaltung regional abzukoppeln und die Effekte zeitlich zu skalieren. Bis morgen könnt Ihr noch einsteigen und das Projekt mitfinanzieren.

Im Januar beginnt die inhaltliche Arbeit. Hierzu Prof. Dr. Maja Göpel, Generalsekretärin des WBGU.

Ein Beitrag vom RBB fasst das Projekt in 1:30m ganz gut zusammen.

12/06/2020 und die Kritikkultur
8,3
10 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 4
  1. Andreas P.
    Andreas P. · vor 8 Monaten

    Der Veranstalter plant sicher mit einem positiven Deckungsbeitrag und wenn genug Schäflein mitfinanzieren, wird der recht anständig. Alleine die Standmiete von den Grünen und die Lizenzgebühr für den Hauptsponsor Söder. Geld kostet natürlich der how dare you rap von Greta als Überraschungsgast. Alles nicht so schlimm, wenn die klimaneutralen Heizdecken, die Öko Saftpressen und die, ”ich war dabei” Fan-T-Shirts in der Woodstock Stimmung nach Gretas gesschrei gut laufen.

    1. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 8 Monaten

      ja klar...du kannst deine stereotypen Angstphantasien anbeten. Oder du kannst nachlesen, was sie vorhaben :)

  2. Cornelia Gliem
    Cornelia Gliem · vor 8 Monaten

    klingt faszinierend. Allerdings höre ich jetzt das erste mal davon. Und wäre es nicht gut gewesen dass man petitionsvorschläge online hätte einreichen können? drüber abstimmen zur auswahl für Vorstellung im Stadion?
    Aber wie gesagt: gute Idee.

    1. Marcus von Jordan
      Marcus von Jordan · vor 8 Monaten

      Funding ist geschafft :)
      Ich glaube, da kommen noch viele Infos vorab und eine Möglichkeit Ideen einzureichen garantiert. Ich werde mal wieder Infos hier reinstellen.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.