Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Ideen und Lösungen

Magdalena Taube
Redakteurin
Zum User-Profil
piqer: Magdalena Taube
Freitag, 14.06.2019

Was Daten-Aktivist*innen gegen Polizeigewalt unternehmen

Denkt man an algorithmen- oder datenbasierte Polizeiarbeit, kommen einem schnell racial profiling und predictive policing in den Sinn. Doch muss es eigentlich so sein, dass digitale Methoden die Arbeit von Polizist*innen im Zweifelsfall rassistischer machen? In den USA haben seit 2014 zahlreiche Aktivist*innen damit begonnen, Vorfälle von Polizeigewalt zu dokumentieren. Das Projekt Mapping Police Violence gilt heute als umfassendste Datenquelle in diesem Bereich. Die Arbeit der Bürger dient zum einen dazu, Missstände aufzudecken. Doch inzwischen gibt es auch andere Anwendungsfälle und sogar eine Zusammenarbeit zwischen den Aktivist*innen und einigen Polizeibehörden. Lest selbst!

Was Daten-Aktivist*innen gegen Polizeigewalt unternehmen
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Ideen und Lösungen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.