Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Pop und Kultur

Die Hymne für Verschwörungstheoretiker

Leopold Ploner
Lebt am Ammersee, hat also von vornherein einen recht entspannten Blick auf die Welt.

Elektronikingenieur, Marketing, Werbetexter, Verleger, Blogger.

Zum User-Profil
Leopold PlonerFreitag, 22.05.2020

Bitte mal kurz die Hände heben, wer damals begeister mitgesungen hat: "We don't need no education!"

Ich war auch mit dabei.

Neulich habe ich "The Wall" von Pink Floyd mal wieder im Radio gehört. Dabei ist mir zum ersten Mal aufgefallen, wie gut der Text zu allen möglichen Verschwörungstheorien passt. "We don't need no education. We don't need no thought control. Hey! Teacher, leave them kids alone."

Ich habe mich gefragt, ob uns unsere Grundeinstellung von vor vierzig Jahren heute auf die Füße fällt. Ist das einer der Gründe, dass wir heute einen beachtlichen Teil der Bevölkerung haben, der bei vielen Fragen erstaunlich faktenresistent ist? Könnte das daran  liegen, dass damals viele von uns Lehrer, Schule, Erziehung, Ausbildung als Teufelszeug gesehen haben? Alles nur dafür gemacht, damit sie (Rockefeller? Soros? Gates?) unschuldige Kinder zu dumben Ziegeln in ihren Mauern formen könne? Dass man sich statt auf Schule und Ausbildung besser auf sein Gefühl und seine Intuition verlässt?

Na gut, vielleicht ist das ein bisschen weit hergeholt. Trotzdem ist The Wall eigentlich die ideale Hymne für alle möglichen Proteste, gegen Klimalüge und Umvolkung, gegen Deep State und Reptiloiden: "We don't need no education. We don't need no thought control."

Die Hymne für Verschwörungstheoretiker

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 6
  1. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor mehr als ein Jahr

    ich glaube the wall hat recht behalten und vieles hat sich nicht verbessert und enge, gleichgeschaltete, technokratische, unpersönliche, herzensferne Erziehung macht unmündige und ängstliche Menschen - leicht zu steuern - durch Regierungen oder youtube-Spinner.

  2. Marion Bruchhäuser
    Marion Bruchhäuser · vor mehr als ein Jahr

    Was gegen die These spricht ist, dass statistisch gesehen seltsamerweise zu einem großen Teil gebildete, gut situierte ältere Herren anfällig für Verschwörungsmythen sind. Wenn ich mich recht entsinne ging Friedemann Karig in folgendem Vortrag auf der RP15 darauf ein. https://netzpolitik.or...

    1. Yvonne Franke
      Yvonne Franke · vor mehr als ein Jahr

      "The Wall" war 1979/80 in den Charts. Vor 40 Jahren. Wer das damals geliebt hat, könnte jetzt durchaus ein gut situierter älterer Herr sein.

    2. Leopold Ploner
      Leopold Ploner · vor mehr als ein Jahr

      Ach menno, da hat man mal eine schöne Theorie, und dann passen die Fakten nicht dazu. Aber ich bleibe hoffnungsvoll. Irgendwo in den Weiten des Internets finde ich sicher ein paar alternative Fakten, die besser zu meiner Hypothese passen.

    3. Marion Bruchhäuser
      Marion Bruchhäuser · vor mehr als ein Jahr · bearbeitet vor mehr als ein Jahr

      @Leopold Ploner Ich habe zumindest schon solche gefunden, die meine Aussage entkräften. Denn ich hatte jetzt doch ein schlechtes Gewissen aus einer Erinnerung von einem Vortrag vor 5 Jahren heraus eine These in die Welt zu setzen ;-).

      In diesem interessanten Interview https://www.ardmediath... erläutert Dr. Nikil Mukerji von der LMU, dass es wohl keine Korrelationen zur Bildung gibt, sondern dass man aktuell annimmt, dass ein Mensch eine sog. "Verschwörungsmentalität" haben muss. D.h. dass jemand z.B. versucht bei Ereignissen, die sich abspielen immer bestimmte Muster zu erkennen wie Ursache und Wirkung, immer jmd finden, der irgendetwas beabsichtigt haben könnte. Also quasi den Zufall nie akzeptieren.

      Genauso spielt ein gefühlter Kontrollverlust im Leben eine Rolle.

      Hier in diesem Artikel https://www.sueddeutsc... werden Psychologen aus Amsterdam zitiert, die herausgefunden haben, dass die gefühlte Zugehörigkeit zu einer Minderheit offenbar schon ausreicht um offen für Verschwörungsmythen zu sein.

      Und zuletzt dieser super piq https://www.piqd.de/su... von letzter Woche wo Cory Doctorow argumentiert warum das verlorene Vertrauen vieler in unsere Institutionen Menschen anfällig für Verschwörungsglauben macht (und was wir dagegen tun können).

      Aber was ist jetzt mit der Bildung...? Irgendwas muss es doch damit zu tun haben. Vielleicht die falsche Bildung? Zu einseitig? Zu wenig Förderung des kritischen aber zugleich logischen Denkens?

    4. Leopold Ploner
      Leopold Ploner · vor mehr als ein Jahr

      @Marion Bruchhäuser Danke, da hast Du mir ja eine Menge Lesestoff ausgegraben :-)
      Mit zum Thema passt auch ein aktueller Piq von Simon Hurtz: https://www.piqd.de/su...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.