Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Feminismen

Kontext Wochenzeitung
Zum User-Profil
Kontext Wochenzeitung
Community piq
Donnerstag, 21.03.2019

Warum sitzen so wenige Frauen in Gemeinderäten?

Es gibt 1101 Gemeinden in Baden-Württemberg, in 26 sitzen seit der Kommunalwahl 2014 keine Frauen im Gemeinderat. Bodnegg bei Ravensburg gehört dazu, Dettingen an der Erms oder Ostrach in Oberschwaben. Aber Boxberg im Main-Tauber-Kreis ist die größte Gemeinde von allen und auch 2019 stehen die Verlierer der Kommunalwahl am 26. Mai schon fest: Wie in den vergangenen fünf Jahren werden wieder nur Männer im Gemeinderat sitzen.

"Wir reden anders über Themen und wir setzen andere Schwerpunkte", sagt Vera Herzog, 54, drei Kinder, seit 18 Jahren in Boxberg, fünf Jahre saß sie im Gemeinderat. "Offene Ganztagsschule? Im Gemeinderat sagten sie: Brauchen wir net", sagt Ilona Wild, 52, Chefin des Medien- und Kulturzentrums, acht Jahre Gemeinderat. Beide erinnern sich an das Augenrollen, wenn sie die Öffnungszeiten im Kindergarten ansprachen oder eine Sozialarbeiterin fürs Kulturzentrum forderten, während die Männer lieber über den Ausbau der Hauptstraße oder den Zaun um den Bauhof reden wollten. "Offene Ganztagsschule? Im Gemeinderat sagten sie: Brauchen wir net." Die beiden Frauen haben sich letztlich für die außerparlamentarische Opposition entschieden, einen Verein gegründet und machen ihre eigene Lokalpolitik.

Warum sitzen so wenige Frauen in Gemeinderäten?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Feminismen als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.