Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Jürgen Klute
Theologe, Publizist und Politiker
Zum piqer-Profil
piqer: Jürgen Klute
Dienstag, 03.11.2020

Brüssel im Kompost-Fieber

Heute geht es mal nicht um die EU im Großen, sondern im Kleinen. Brüssel, Europas Hauptstadt, erlebt schon seit Längerem einen regelrechten Öko-Boom. Nicht nur die Verkehrswende wird Schritt für Schritt vorangebracht. Etliche Restaurants und „Fast-Food“-Anbieter setzen mittlerweile auf nachhaltig und regional produzierte Produkte. Andere setzten auf Abfallvermeidung (z. B. Zero-Waste-Restaurant oder Zero-Café). Auch Lebensmittelgeschäfte stellen sich auf die Nachfrageveränderungen ein bzw. es entstehen neue Läden, die sich von vornherein darauf ausrichten.

Nachhaltigkeit ist aber nicht nur eine Frage beim Einkaufen und beim Konsum. Die Frage der Nachhaltigkeit stellt sich genauso im Blick auf die Beseitigung von Abfällen. Genau darum geht es in dem Artikel, den ich heute empfehlen möchte. In Brüssel hat sich auch dazu einiges getan in den letzten Jahren. Darüber erzählt Hanna Penzer in ihrem Artikel. Sie beschreibt das Brüsseler Stadtteil-Kompost-Netz und seine Entstehung. Und das hat durchaus mit der EU zu tun:

Das plötzliche Interesse an einer ressourcenschonenderen Verwertung von Lebensmittelabfällen kommt nicht von ungefähr, denn seit einigen Jahren gilt es, die Recyclingquoten der EU zu erfüllen. Bereits dieses Jahr sollen die Mitgliedstaaten 50 % des anfallenden Haushaltsmülls wiederverwerten; von 2023 an muss Biomüll durchgehend getrennt gesammelt werden – so sieht es das vor zwei Jahren beschlossene Paket zur Kreislaufwirtschaft vor.

So erklärt die Autorin in ihrem gut lesbar geschriebenen Beitrag den Background dieses Engagements Brüsseler Bürgerinnen und Bürger.

Mit anderen Worten: Das Brüsseler Nachbarschafts-Kompost-Netzwerk ist ein interessantes und lebendiges Beispiel dafür, wie sich EU-Politik, regionale Politik und zivilgesellschaftliches Engagement sinnvoll und wirkungsvoll ergänzen können.

Brüssel im Kompost-Fieber

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.