Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Jörn Klare
Neugier und Misstrauen
Zum piqer-Profil
piqer: Jörn Klare
Mittwoch, 11.09.2019

Privatsphäre als historische Anomalie oder Gegenwehr zu kapitalistischen Machtstrukturen

Die Erosion der Privatsphäre wird erstaunlicherweise kaum als Verlust bürgerlicher Werte wahrgenommen, sondern eher als bewusste Verzichtserfahrung eines bestimmten Lifestyles.

In der SZ betrachtet Adrian Lobe das Konzept der Privatsphäre im digitalen Zeitalter aus der geschichtlichen Perspektive. Dabei zieht er unter dem Stichwort elektronisches Dorf eine Parallele zwischen der „extremen Transparenz“ eines heutigen Lebens im Netz und dem „Leben auf dem Land vor langer Zeit“. Die Frage lautet, ob die Privatsphäre, die sich erst seit 200 Jahren nicht zuletzt wegen der architektonischen Einführung des, wie Lobe unter Berufung auf den Anthropologen Douglas Raybeck ausführt, Kamins entwickelt hat, schon wieder ihrem Ende entgegensieht.

Der Verlust von Privatsphäre führt dazu, dass auch das Leben und bestimmte Rollenbilder dörflicher werden, wie in einer vormodernen Gesellschaft. Jeder kennt jeden, seine Frauengeschichten, Eskapaden, Krankenakten, berufliche Situation und so weiter. Es gibt Stämme, Pranger, Herdentriebe.

Dabei verweist Lobe auf den Hamburger Soziologen Nils Zurawski, der Privatsphäre als eine Form der Gegenwehr zu kapitalistischen Machtstrukturen begreift.

Das Problem sieht der Soziologe nicht im mangelnden Schutz der Daten, sondern darin, dass Facebook & Co "unsere Lebenswelten kolonisieren, dass wir komplett in einer Conditio digitalis leben und uns die Alternativen ausgehen."

Somit liegt das Problem nicht (oder zumindest weniger) in einer mitlauschenden Alexa oder Siri, sondern in der KI-basierten statistischen Auswertung von Daten, die immer genauere Aussagen und Prognosen zu den „Geheimnissen“ einzelner Individuen ermöglicht.

Mit internetfähigen Geräten wächst also eine Generation heran, die keine Wahl mehr hat, ob sie ihre Hinter- oder anderen Türen öffnet oder nicht – und damit ein großes Stück Freiheit verliert.

Lesenswert.

Privatsphäre als historische Anomalie oder Gegenwehr zu kapitalistischen Machtstrukturen
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.