Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Jörn Klare
Neugier und Misstrauen
Zum piqer-Profil
piqer: Jörn Klare
Montag, 27.05.2019

Baltimore und ein Bumerang der NSA – Wenn staatliche Hackersoftware kommunale Verwaltungen lahmlegt

Eine fiese, lehrreiche Geschichte aus den USA, die Kai Biermann für die ZEIT zusammenfasst.

Seit dem 7. Mai wird die Stadt Baltimore von Hackern erpresst, die die kommunale Verwaltung weitgehend lahmgelegt haben, wozu sie wiederum eine Angriffssoftware nutzten, welche die NSA entwickelt hat. Sie profitiert von der Microsoft-Sicherheitslücke EternalBlue, die von der NSA entdeckt und für geheimdienstliche Aktivitäten genutzt wurde, ohne Microsoft darüber zu informieren. Die von der NSA entwickelte Angriffssoftware wurde ihr dann aber von einer Hackergruppe entwendet und veröffentlicht.

Der Fall entbehrt nicht einer gewissen Absurdität: Geheimdienste wie die NSA bekommen Milliarden Dollar, um Sicherheitslücken auszunutzen, gleichzeitig fehlen regionalen Behörden wie eben der Stadtverwaltung von Baltimore die Mittel, um ihre Computersysteme aktuell zu halten.

Denn auch das gehört zu der Geschichte: Die Gefahr war längst bekannt und hätte durch ein rechtzeitiges Software-Update der Stadt Baltimore verhindert werden können. Dazu war man aber offenbar nicht in der Lage.

Interessant ist dieser Vorgang, zu dem die New York Times noch weitere Hintergrundinformationen liefert, etwa vor dem Hintergrund, dass Innenminister Seehofer seine Behörden grundsätzlich in die Lage versetzen will, Verschlüsselungen auszuhebeln, was dann eben mit der entsprechenden kriminellen Energie auch eine Option für ganz andere Behörden oder Nicht-Behörden werden kann. Ohnehin nutzt auch der BND gefundene Sicherheitslücken für seine eigenen Zwecke, ohne den Programmhersteller zu informieren.

Und letztlich erscheint die US-amerikanische Sorge um Huawei als Risikofaktor vor diesem Hintergrund auch noch mal in einem ganz anderen Licht.

Baltimore und ein Bumerang der NSA – Wenn staatliche Hackersoftware kommunale Verwaltungen lahmlegt
8,9
7 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.