Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Technologie und Gesellschaft

Jannis Brühl
Redakteur
Zum piqer-Profil
piqer: Jannis Brühl
Sonntag, 19.05.2019

Das Problem mit den AirPods

Ein kluger Text über ein Hardware-Produkt, der in die Tiefe geht und einiges über unser Wirtschaftssystem und seine Probleme verrät. Die gefühlt allgegenwärtigen und sehr kleinen AirPods von Apple sind der Autorin zufolge so etwas wie der geronnene Irrsinn der Welt.

Sie werden von den ärmsten und austauschbarsten Arbeitern der Erde hergestellt. Wenn man sie nicht verliert oder aus Versehen mitwäscht und zerstört, gehen sie nach eineinhalb Jahren kaputt – die Batterien sind nicht für mehr gemacht. Sie explodieren, wenn man sie einfach wegwirft – und verrotten auch in Tausend Jahren nicht. Und sie verstärken den Locked-in-Effekt in Apples Ökosystem, aus dem Besitzer dann noch schwieriger rauskommen. Und sie entlarven ihre Träger als Angeber, die sich solche kurzlebigen Quatschgeräte leisten können ;)

AirPods are a symbol of wealth. They’re physical manifestations of a global economic system that allows some people to buy and easily lose $160 headphones, and leaves other people at risk of death to produce those products. If AirPods are anything, they’re future fossils of capitalism.

Als Bonus lernt der Leser auch noch ein schönes Wort für unser Zeitalter des nicht verrottenden Mülls: Plastizän. Und lustige AirPod-Memes sind auch im Text verbaut.

Das Problem mit den AirPods
9,4
14 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Nina Weber
    Nina Weber · Erstellt vor etwa einem Monat ·

    Erschreckend, aber sehr schön zusammengefasst :-)

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Technologie und Gesellschaft als Newsletter.