Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Medien und Gesellschaft

Jan Paersch
Autor für ZEIT, taz, NDR, Jazz Thing und andere
Zum piqer-Profil
Jan Paersch
Community piq
Samstag, 12.09.2020

Warum Markus Lanz der einzige unideologische Polit-Talker ist

Markus Lanz? Das ist doch dieser schleimige Neoliberale, der im ZDF mit Vorliebe linke Politiker*innen wie Sahra Wagenknecht auseinandernimmt. "Er kann good cop und bad cop in einer Person sein", lobt dagegen Friedrich Küppersbusch, der einst wohl schlagfertigste Journalist der Republik.

Ausgerechnet in der taz würdigt deren Chefreporter Peter Unfried ausführlich den gebürtigen Südtiroler Lanz, der einst bei RTL volontierte und dort acht Jahre das Vorabendmagazin "Explosiv" moderierte.

Lanz und seine Redaktion haben ein Format des Politikergesprächs entwickelt, das in Deutschland seinesgleichen sucht, weil es wirklich ein Gespräch ist und weil es politische Inhalte und biografischen Hintergrund nebeneinanderstellt, sodass Querverbindungen entstehen können. 

Andere öffentlich-rechtliche Talkshows würden komplexe Themen verkürzen, Lanz aber habe es vom Trashunterhalter zum Politikdurchdringer gebracht, er sei der Mann für das „One-on-one“, so Unfried. Ein Interviewer, der genügend Zeit mitbringt und zur Not sechsmal die gleiche Frage stellt, und das weitgehend unideologisch.

Unfried erklärt den Quotenerfolg Lanz' so: Umsätze würden heute mit Emotionen gemacht, und die seien weniger in der Kultur, sondern "im Politischen, genauer im Vorpolitischen" zu finden.

Stefan Niggemeier meint, Lanz würde wütend, "wenn sich jemand nicht zu ihm in den Sandkasten knien will, um auf seinem Niveau zu diskutieren". Unfried hält dagegen: "In der Sendung ist es sein Ziel, bestehende Narrative zu brechen und durch eine Geschichte zu ersetzen, die näher an der Wirklichkeit ist."

Ein hochinteressantes, unvoreingenommenes Portrait.

Warum Markus Lanz der einzige unideologische Polit-Talker ist

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Adam Ayaita
    Adam Ayaita · vor 3 Monaten

    Man kann argumentieren, dass Lanz in seinem Format tiefer in manche Themen einsteigen kann als andere Talkshows. Es stimmt natürlich auch, dass es ideologischere Journalisten gibt. Trotzdem ist die Sendung Lanz zum großen Teil das, was die meisten anderen deutschen Medien auch sind: Journalismus von Weißen für Weiße. Er versuchte mehrfach, Rassismus in Deutschland herunterzuspielen und praktisch zu leugnen. Selbst die Diskriminierung, der Muslime (und muslimisch gelesene Menschen) vielerorts ausgesetzt sind, wollte er nicht wahrhaben, obwohl sie empirisch sehr gut bestätigt ist. Zumindest lädt die Markus-Lanz-Redaktion ab und zu interessante Gäste ein, aber Anne Will ist solchen Themen gegenüber offener.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Medien und Gesellschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.