Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Jan Paersch
Autor für taz, NDR, Jazz Thing, Galore und andere
Zum piqer-Profil
piqer: Jan Paersch
Montag, 26.08.2019

Slavoj Žižek mal wieder: der Philosoph über Pornos, Moralisten und Lady Gaga

Über den Philosophen Slavoj Žižek, den "roten Rambo", den dauerpolarisierenden Selbstdarsteller, den "Elvis der Kulturtheorie" wurde bei piqd schon so einiges geschrieben. Doch dieses SZ-Interview (hier auf blendle) sollte man gelesen haben, selbst wenn man Žižeks Bashing ähnlich Gesinnter ("Das große Problem der Linken ist, dass sie sich in eine kulturelle Linke verwandelt hat, die sich über das Geschlecht, den Musikgeschmack und Ernährung definiert") nicht mehr hören kann.

Die Autoren berichten sehr unterhaltsam davon, wie der Slowene Obsession an Obsession reiht, und es schafft, "innerhalb weniger Minuten über Rammstein, den Feminismus, die Kolonialgeschichte des Kongo, Elon Musk, Lenin, Israel (...) und Angela Merkel zu sprechen". Desweiter erzählt Žižek einen Judenwitz, berichtet davon, wie er und sein Sohn sich gegenseitig beleidigen, warum ihn Pornos deprimieren und von seinem Liebes-Leben, das allerdings kein Date mit Lady Gaga beinhaltete.

Ernst wird es auch: wenig überraschend mokiert sich Žižek über den Masochismus der Linken und meint, dass die großen Krisen der Gegenwart nur durch "eine Ablösung der globalen kapitalistischen Ordnung in den Griff" zu kriegen seien. Ein ernüchternder Satz dazu:

Viele glauben, Menschen seien bereit, Gras zu fressen, wenn nur die Revolution gelingt, aber das stimmt nicht. Die meisten Menschen wollen ihre Ruhe.

Slavoj Žižek mal wieder: der Philosoph über Pornos, Moralisten und Lady Gaga
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.