Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Jan Paersch
Autor für ZEIT, taz, NDR, Jazz Thing und andere
Zum piqer-Profil
piqer: Jan Paersch
Montag, 19.08.2019

Keine Lust auf Tarantino? Drei alternative Kino-Empfehlungen

Tarantino Madness! Alle Kinofreunde reden dieser Tage über "Once Upon a Time In Hollywood". Die Kritiker sind uneins. "Meisterwerk!" urteilt die ZEIT, Deutschlandfunk Kultur sah einen "groß angelegten Nostalgietrip", in dem sich Regisseur Tarantino als "zynisch, motivationslos und erzkonservativ" zu erkennen gebe.

Dabei sollte man andere Neustarts dieser Tage nicht unter den Tisch fallen lassen. Schon vor Wochen kam Pedro Almodovars "Leid und Herrlichkeit" in die Kinos, ein altersmilder Film des großen Regisseurs, in Cannes für eine Goldene Palme nominiert. "Wunderbar zurückgenommen und mit einer Mischung aus Zartheit und Gebrechlichkeit" spiele Antonio Banderas das filmische Alter Ego Almodovars. Visuell ist dieses anrührende Kunstwerk ohnehin über jeden Zweifel erhaben. 

Hoffentlich noch in den Kinos zu finden ist Ilker Çataks Drama "Es gilt das gesprochene Wort". Der vom Party-Song "Live is life" untermalte Trailer straft den zurückhaltenden, emotional beinahe unterkühlten Ton des Films Lügen. Der in Deutschland und der Türkei gedrehte Film behandelt Migration, Krankheit, Liebe, Lebenskrisen – große Themen, die aber von einem klugen Drehbuch und zwei famosen Hauptdarstellern (Anne Ratte-Polle!) geerdet werden. "Angenehm unpathetisch und gerade für einen deutschen Film ziemlich arm an Dialogen und damit auch überflüssigen Erklärungen", urteilt die Berliner Morgenpost.

Die "einmalige" Dokumentation "Carmine Street Guitars" läuft erst in 10 Tagen an. Im Trailer (gepiqt) ist Bill Frisell mit dem zärtlichen Instrumental "Surfer Girl" zu hören. Wie zufällig darf man dabei zusehen, wie weitere Promis in den titelgebenden Gitarrenladen in NYC spazieren, um die handgefertigten Instrumente auszuprobieren. Der angenehm unaufgeregte Film behandelt jedoch mehr als nur Gitarren und das Handwerk, diese aus historisch wertvollem Holz zu fertigen. Es geht um nichts Geringeres als Vergänglichkeit. Humorvoll und berührend.

Keine Lust auf Tarantino? Drei alternative Kino-Empfehlungen
9,2
11 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.