Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Jan Paersch
Autor für taz, NDR, Jazz Thing, Galore und andere
Zum piqer-Profil
piqer: Jan Paersch
Donnerstag, 24.10.2019

Ein moderner Klassiker: der Singer/Songwriter Bill Callahan

Bill Callahan schreibt Lieder, "zugleich ernst und lebensfroh, lustig und traurig, voll allgemeingültiger Wahrheit und doch ungemein persönlich." (Tagesspiegel)

Im Juni ist das 17. Studioalbum des Singer/Songwriters erschienen, darauf feine Songs wie "Angela". Callahan ist längst, so schreibt es Joachim Hentschel im gepiqden SZ-Artikel,

ein moderner Klassiker, einer der bis heute nachhaltigsten Charaktere der von Schnapsideen und kreativem Furor getriebenen Neunziger-Underground-Popszene der USA. (...) Einer, der das alte, große Pop-Erbgut (Leonard Cohen, Nick Drake, Johnny Cash) zum Wetterleuchten bringt, ohne dabei nur entfernt wie ein Manierist zu klingen.

Hentschel war nun beim einzigen Deutschlandkonzert des Künstlers und beschreibt dessen Baritonstimme als traurig und trocken, "aber trotzdem schwingt in ihr immer ein seltsamer väterlicher Trost mit: Keine Sorge, ich bin hier der Dichter, und solange ich singe, kann alles gar nicht so schlimm sein."

Hentschel beschreibt Callahans Musik on point ("als würde ein vierschrötiges Jazzquartett mit aller Beherrschung versuchen, eine sanfte Countryplatte einzuspielen") und mutmaßt, bei dessen Label Drag City habe man wohl schon ein eigenes Wartezimmer eingerichtet, "nur für die ganzen Netflix- und Amazon-Abgesandten, die Callahan-Songs für ihre Abspänne kaufen wollen."

Auch "River Guard" findet, hach, Erwähnung: ein Song von einer Intensität, die zu beschreiben mir die Worte fehlen. Ein teenagerhaft jung wirkender Callahan spielte ihn einmal herzzerreißend schön in einem Taxi.

Bonus piq: ein sehr müder Künstler spielt in der Morgenshow von KEXP. Unbedingt ganz zum Schluss den mürrischen Abschiedsworten lauschen!

Ein moderner Klassiker: der Singer/Songwriter Bill Callahan
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.