Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Jan Paersch
Autor für ZEIT, taz, NDR, Jazz Thing und andere
Zum piqer-Profil
piqer: Jan Paersch
Sonntag, 04.10.2020

ARD-Serie "Parlament" – eine komische Sensation

"Gesetze sind wie Würste, man sollte besser nicht dabei sein, wenn sie gemacht werden", soll Bismarck gesagt haben. Das Zitat kommt auch in einer neuen Serie vor, und man ist dann doch ganz gerne beim Gesetzemachen dabei, in diesen zehn dreisprachigen Folgen à 30 Minuten.

Bei aller Übertreibung und Satire lernt man in "Parlament" eine Menge über die Geschehnisse im EU-Parlament, über Lobbyismus und Sprachverwirrung, und auch die 1.600 Änderungsanträge, die Protagonist Samy einmal in ein Gesetz einarbeiten muss, sind nicht unrealistisch, wie ein Experte bei DLF Kultur meint.

Der junge Franzose Samy ist einer von drei Sympathieträgern dieser französisch-belgisch-deutschen Co-Produktion; die älteren Abgeordneten kommen nicht so richtig gut weg: da ist der stinkfaule Franzose, die tumb-rechtsnationale Britin und die intrigant-fiese Deutsche.

"Parlament" ist voller sympathischer Figuren und schräger Momente, kritisiert und feiert die EU gleichermaßen, "bedient nationale Klischees und führt sie in ihrer Absurdität gleich wieder vor" (DLF).

Der Spiegel urteilt: "das geistreiche Drehbuch und die hervorragende Besetzung machen "Parlament" zu einer komischen Sensation und einer reinen Freude."

Verlinkt ist Folge 1, im Original (das sich von der deutschen Version nur dadurch unterscheidet, dass die tolle Christiane Paul sich nicht etwas holprig selbst auf deutsch synchronisiert) mit Untertiteln.

ARD-Serie "Parlament" – eine komische Sensation

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.