Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Hauke Friederichs
Journalist
Zum piqer-Profil
piqer: Hauke Friederichs
Sonntag, 08.11.2020

Ein Blick in die Hölle

Als junger Soldat kam der Harvard-Absolvent Benjamin Ferencz nach Europa. Er kämpfte im Zweiten Weltkrieg gegen die Nationalsozialisten. Er war bei vielen bedeutenden und brutalen Schlachten dabei, erlebte und überlebte die Landung in der Normandie oder die letzte Ardennen-Offensive. Seine wichtigste Schlacht aber schlug er nach dem Krieg. 

Ferencz war 27, als er bei den Nürnberger Prozessen die Anklage vortrug. Er war als Jurist bei den Nachfolgeverhandlungen gegen die Täter aus den Einsatzkommandos der SS für das US-Militär im Einsatz. Er hat menschliche Monster auf der Anklagebank gesehen. 

In einem Video für Spiegel Online erinnert der heute 100-Jährige sich, wie er in Konzentrationslagern nach Beweisen für die Kriegsverbrechen suchte. Wie er, ohne jegliche Erfahrung in großen Prozessen vor die Richter und die Angeklagten trat. Angst vor den Massenmördern zeigte er nicht. Mit einem der Täter aus Reihen der SS sprach Ferencz noch vor dessen Hinrichtung.

Als Zeitzeuge berichtet er nun, wie das Völkerrecht über die Gräuel der Nationalsozialisten triumphierte. Und erzählt, warum er Gerechtigkeit wollte – keine Rache. Sein Eröffnungsplädoyer beeindruckt noch heute. 

Ein Blick in die Hölle

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Achim Engelberg
    Achim Engelberg · vor 21 Tagen

    Danke, ohne Deinen Piq hätte ich den Beitrag mir wohl nicht angesehen.

    Ben Ferencz ist kenntnisreich, erschüttert und deshalb überzeugend, und dazu besitzt er noch Humor.

    Es gibt ein Buch zu ihm:
    https://www.piper.de/b...

    1. Hauke Friederichs
      Hauke Friederichs · vor 20 Tagen

      Vielen Dank für den guten Hinweis!

  2. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 21 Tagen

    Sehr gelungener piq, das Video hat mich tief bewegt. Beeindruckender Mensch, mit 27 Jahren diese Verantwortung zu übernehmen, muss eine unvergleichlich schwere Erfahrung gewesen sein, der er scheinbar sehr gut gewachsen war. Und: allein zu sehen, wie er das Plädoyer heute, über 70 Jahre später mitspricht, ist den Klick auf den Beitrag wert.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.