Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Volk und Wirtschaft

Hartmut Bischoff

Unter dem Pseudonym «Hiernoymus» betrachte ich den Finanzmarkt aus der Brille eines nachhaltig anlegenden Naturwissenschaftlers aus dem liberal bürgerlichem Lager.

Zum User-Profil
Hartmut Bischoff
Community piq
Dienstag, 19.11.2019

Euro: StableCoins als Ausweg aus dem NegativZinsRegime

Das Konzept ist radikal: Die EZB möge doch alle ausstehenden Staatsanleihen aller Mitgliedsstaaten der Eurozone aufkaufen. In einem zweiten Schritt macht die EZB dann »den Sack zu«: Der Euro wird in einen Stable Coin umgewandelt. Konkret emittiert die EZB für jede Nominale der Staatsanleihen ihrem in Besitz einen KryptoEuro. Jeder so emittierte Euro enthält einen  SmartContract, der einen Verweis auf die zugrundeliegende Staatsanleihe enthält. Die Nominale der aufgekauften Staatsanleihen entspricht der Geldmenge der Eurozone.

Das Ergebnis: Eine gemeinsame Währung in der jede Münze eine implizite Staatsgarantie aufweist. Die EZB garantiert, dass jeder KryptoEuro stets einen Euro wert ist, im täglichen Leben ändert sich also nichts.

Thomas Mayer, medienaffiner Ex-Chefvolkswirt der Deutschen Bank, ist inzwischen ein glühender Verfechter der Vollgeld-Idee. Die Anhänger dieses Konzepts versuchen die Prinzipien des Wirtschaftens unter einem Goldstandard in die Gegenwart zu überführen. Ihnen ist die Freiheit souveräner Staaten, nach belieben Staatsanleihen auszugeben ebenso suspekt, wie die Möglichkeit von Geschäftsbanken, durch ungedeckte Kreditvergabe Geld zu schöpfen.

Die Staaten der Eurozone können nach der Einführung des KrypoEuro Staatsanleihen nach deren Fälligkeit durch neue ersetzen. Dies wird in dem SmartContract verzeichnet. Falls ein Staat darüber hinaus Anleihen auflegen will, muss die EZB dies über die Ausgabe weiterer StableCoins genehmigen. Konkret dürfte die EZB hierfür Strafzinsen verlangen.

Die EZB verliert im Zuge der Umwandlung die Fähigkeit, über ihre Geldpolitik konjunkturelle Anreize zu setzen. Bisher kontrolliert die Zentralbank über ihren Leitzins die Zinsen für kurzfristige Kredite. Zukünftig müssen Banken ihre Kreditvergabe entweder durch KryptoEuro oder eingeworbene Kundeneinlagen absichern. Damit gehören Negativzinsen der Vergangenheit an.

Euro: StableCoins als Ausweg aus dem NegativZinsRegime
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.