Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Hanna Hünniger
Journalistin und Buchautorin
Zum User-Profil
piqer: Hanna Hünniger
Donnerstag, 21.09.2017

Bettina Göring über ihren Onkel Hermann Göring

Wer noch einmal sagt, die Geschichte sei vorbei, gegessen, ewig her, es sei auch mal gut, sind eh alle tot; wer das sagt, möge bitte einmal in ein Altersheim in Tel Aviv gehen und Nachtschicht schieben. Die Schreie werden Sie kaum ertragen. Oder reden Sie mal wirklich mit Enkeln und Kindern von Überlebenden, die ja als Überlebende vor allem über die Toten nachdenken. Ich teile heute ein Interview, das mich ziemlich gefesselt hat, weil ich mich allgemein für den Knacks in Familien interessiere. Hier spricht die Großnichte der Nazi Größe Hermann Göring, Bettina Göring, über ihren Onkel. Der war für die Gründung der Gestapo sowie die Einrichtung der ersten Konzentrationslager ab 1933 verantwortlich, Hitlers Stellvertreter. In den Nürnberger Prozessen wurde er zum Tode verurteilt und nahm sich, um der Hinrichtung zu entkommen, in seiner Zelle das Leben. 

Bettina Göring spricht über ihr Leben und wie sie diesen mörderischen Geist, der offenbar noch lange ihre Familie im Positiven heimsuchte, überwinden konnte.  Ein paar Therapien und ein Leben in der Kommune des Sektenführers Bhagwan bzw. Osho brauchte es, damit sie nun in New Mexiko wohl glücklich werden konnte. Inzwischen, naja, trägt sie den Siegelring der Familie Göring. Sie passt damit nicht wirklich in die Reihe der Enkel und Großenkel von Nazigrößen, die zum Teil ihre Eltern, Großeltern, Ur-Großeltern gern als besonders liebevoll bezeichnen und das Grauen nicht selten mit Schweigen abdämpfen. Einzig seltsam ist, dass sie und ihr Bruder beschlossen haben, keine Kinder zu bekommen. Der Bruder hat sich sogar sterilisieren lassen, um die Linie blutstechnisch nicht fortzuführen. Das ähnelt dann schon wieder arg der Rassenkunde der Nationalsozialisten, die Menschen mit Behinderung, politisch Unliebsame und viele Andere zwangen, sich sterilisieren zu lassen, um die Familien auszurotten. 

Shana Tova

Bettina Göring über ihren Onkel Hermann Göring

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.