Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
forum verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Fundstücke

Darf ich vorstellen: Die Sandmafia

Gabriele Feile
Ich selbst. Botschafterin & Brückenbauerin.

...die mit dem Schmetterling.
Meine Intention: Ziemlich weite Blickwinkel beisteuern, meistens aus der Luft.
Meine Mission: Brücken bauen zur #Schmetterlingsfrequenz
https://schmetterlingsfrequenz.eu/
Mein Buch: https://gabrielefeile.de/buch/

Zum User-Profil
Gabriele FeileSamstag, 10.04.2021

Wenn du glaubst, "all das" durchschaut zu haben, zu verstehen, was die akuten globalen Herausforderungen (abseits der Pandemie) sind, und selbst dein Bestes gibst, um Teil einer Lösung zu sein, statt Teil des Problems, dann kommt bestimmt Jan Böhmermann daher und wirft dir eine weitere brennende Fackel zu, mit der du nun - zusammen mit den 27 anderen Fackeln - versuchst, zu jonglieren, während du auf einem Drahtseil balancierst, das zwischen zwei Wolkenkratzern gespannt ist.

Ungefähr so fühle ich mich gerade, nachdem ich die aktuellste Ausgabe des ZDF Magazin Royale gesehen habe. Das Thema dieses mal: Sand.

Klingt unspektakulär. Tennis? Sahara? Strand? Ja, auch.

Doch viel eher: Beton & Glas. Um beides herzustellen braucht es Sand. Und zwar den, der durch Wasser geformt wurde, also Sand aus Flüssen, Seen oder dem Meer.

Rund zwei Drittel des Baustoffs Beton bestehen aus Sand. Um also die Wolkenkratzer zu bauen, zwischen denen du balancierst, wurden Tausende von Tonnen Sand gebraucht. Jedes Einfamilienhaus besteht aus ca. 200 Tonnen Sand! In Marocco und den Kanaren werden Strände "abgesandet", also von Sand befreit, um einen Steinwurf entfernt Hotels zu bauen, in denen Touristen absteigen, die wegen der (jetzt sandfreien) Strände kommen.

Dahinter steckt eine gut organisierte, weltweite Struktur, die Sandmafia. Und ja, es gibt Paten und Sandbarone; Menschen, unter ihnen Journalisten, sind wegen des Themas bereits gestorben. Und kaum jemand weiß das.

Es ist ein Drama. Ein Desaster. Ein Debakel.

Deswegen setze ich es auf Seite 1. Denn das müssen viele Menschen wissen. Schnell.

Alles weitere hier in diesem gepiqten 15-Minuten-Interview, das Jan Böhmerman mit einer Sandforscherin führt (englisch mit deutschen Untertiteln).

Und in der aktuellen ZDF Magazin Royale Folge:

https://www.zdf.de/comedy/zdf-magazin-royale/zdf-magazin-royale-vom-9-april-2021-100.html

Auch empfehlenswert wegen des Auftrittes von Danger Dan ft. Igor Levit ft. RTO mit dem Song: Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt.

Darf ich vorstellen: Die Sandmafia

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Kommentare 3
  1. Marion Meyerolbersleben
    Marion Meyerolbersleben · vor fast 3 Jahre
  2. Gabriel Koraus
    Gabriel Koraus · vor 3 Jahren

    Eine weitere Ergänzung dazu: im Guardian erschien bereits im Jahre 2019 ein "long read" zum Thema Beton/Sand. Da ging es vornehmlich um die ökologischen Aspekte, kriminelle Strukturen wurden jedoch ebenso beschrieben.
    https://www.piqd.de/us...

    Aber schon krass, wieviel investigativer Input in letzter Zeit aus der Ecke von Herrn Böhmermann nach außen drängt! Guter Piq!

  3. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 3 Jahren

    Sehr sehr gute und wichtige Sendung. Danke, dass du sie hier empfiehlst.

    Mohamed Amjahid piqte Anfang Februar eine arte Reportage über die Sandmafia in Marokko, die ebenfalls sehenswert ist. In seinem piq verlinkt er auch einige weiterführende Beiträge. https://www.piqd.de/re...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.