Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Fundstücke

Florian Schairer
Reporter, Autor beim Zündfunk, Bayern2

Arbeitet als Autor, Reporter und Produzent beim Zündfunk auf Bayern2, singt mit Martin Peter bei Black Gain, macht den piqd-Hintergrund Podcast und veranstaltet den piqd-Salon in München

Zum User-Profil
piqer: Florian Schairer
Dienstag, 03.07.2018

Können Computer bald unsere Gedanken lesen?

Diesen Text nicht mit den Fingern tippen, sondern nur mit der Kraft meiner Gedanken? Das wäre nicht nur praktisch, in solche Techniken investieren alle Tech-Giganten gerade Millionen. Ziel: Eine Computer-Hirn-Schnittstelle, mit der wir viele Dinge, die wir jetzt noch manuell machen müssen, einfach mit unserem Gehirn steuern können. Darum geht es in dem Zündfunk Generator "Das Ende der Gedankenfreiheit" von Christiane Miehtge.

Vor einem Jahr hat Facebook eine Gedankenlesemaschine angekündigt. Mit EEG-Sensoren, Optical Imaging oder Chips unter der Schädeldecke sollen bewusste und unbewusste Gehirnstrahlen erfasst und dann von einer Künstlichen Intelligenz „gelesen“ werden. Das Versprechen: Die Kontrolle über unsere Handys, Computer oder auch Fernseher, alleine mit Hilfe unseres Gehirns.

Für diesen Zündfunk Generator (Bayern2) hat sich Christiane Miethge auf die Suche gemacht nach verschiedenen Forschungsansätzen - in Deutschland, Kanada und den USA. Und nein, Computer werden in absehbarer Zeit nicht in der Lage sein, wirklich unsere Gedanken zu lesen. (Das würde auch nerven, denn wir denken ja ziemlich viel Quatsch den ganzen Tag). Es wird so kommen, wie bisher auch: Wir geben unsere Gedanken freiwillig preis. Denn eine Computer-Hirn-Schnittstelle, also eine Möglichkeit der Gedanken-gesteuerten Kommunikation mit Computern und Netzwerken wird so attraktiv sein, dass die Menschen auch da bereit sein werden, ihre (im wahrsten Sinne des Wortes) Gedanken mit dem Rest der Welt zu teilen und gleichzeitig viele andere Daten preiszugeben. Und diese Informationen kombiniert mit all den anderen Daten, die wir jetzt schon liefern - das kommt Gedankenlesen schon verdammt nahe.

Klingt wie Science-Fiction? Wie viel heute schon möglich ist, hört ihr in dieser Sendung.

Können Computer bald unsere Gedanken lesen?
8,2
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 3
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 2 Jahren

    Meiner Meinung nach ein "must-hear"- Feature. Wirklich informativ und gut gemacht, teilweise bedrückend. Unglaublich, wie man sich von diesem "100 Wörter pro Minute denkend diktieren" kurz einlullen lässt, um dann wieder geweckt zu werden - Moment mal, was hat eigentlich Facebook davon. Danke für den piq! Großartig, dass Christiane zum nächsten piqd Salon in München kommt (am 26.07. um 19 Uhr) und über diesen Beitrag sprechen wird: https://www.facebook.c...

  2. Marcus von Jordan
    Marcus von Jordan · vor 2 Jahren

    ich muss natürlich an dieser Stelle beitragen, dass ich vor 2 Jahren auf einer Messe in Austin bereits einem simplen Kugelroboter per Gedanken gesagt habe, dass er losfahren soll. Und das hat er dann auch gemacht. Hat sich kurz angefühlt wie fliegen...

    1. Florian Schairer
      Florian Schairer · vor 9 Monaten

      wenn man hier Fotos posten könnte, ich hab da noch eins wo du auf der Bühne stehst :-)

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Fundstücke als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.