Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Volk und Wirtschaft

Felix
Community piq
Dienstag, 04.04.2017

Ist der Rückgang globaler Armut „nur" China zu verdanken?

Während in 1820 der Anteil jener Menschen, die in extremer Armut lebten, auf ca. 80% geschätzt wird, gehen jüngste Berechnungen von nur 10% aus. Dabei wird gerade die Verbesserung in den letzten Jahrzehnten sowie die Erreichung des UN-Milleniumsziels "Halbierung der globalen Armut von 1990 bis 2010" oft vor allem China zugeschrieben.

Max Roser zeigt in seinem Artikel einerseits, wie stark die Armut in China in den letzten Jahrzehnten zurückgegangen ist. So lebten noch in 1981 mehr als 88% der Chinesen in extremer Armut (also unter $1,90 pro Tag), während die Zahl zuletzt auf nur ca. 2% sank. Gleichzeitig zeigt Roser aber auch, dass die Armut in China zwar schneller gesunken ist, als die globale Armut, diese aber keinesfalls alleine für den Rückgang verantwortlich war.

So lag der globale Anteil an Menschen in extremer Armut (ohne China) in 1981 bei 29% und fiel bis 2013 auf 12%. Somit kann zusammengefasst gesagt werden, dass China zwar einen großen Anteil an der genannten Entwicklung hatte, absolute Armut aber nicht nur hier, sondern ebenso global gesunken ist.

Ist der Rückgang globaler Armut „nur" China zu verdanken?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Volk und Wirtschaft als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.