Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Fabian Peltsch
Musikjournalist
Zum piqer-Profil
piqer: Fabian Peltsch
Donnerstag, 29.08.2019

Helene Fischer packt aus. Aber was eigentlich?

Viele haben sich am Phänomen Helene Fischer die Zähne ausgebissen. "An ihrer marmorglatten Oberfläche findet das Besteck des Kulturkritikers keinen Halt", hieß es mal hier auf piqd über sie. Der Verdacht, dass hinter der Fassade der bekanntesten deutschen "Nationalkünstlerin" nicht viel Substanz steckt, beziehungsweise alles getan wird, um die Sängerin als Projektionsfläche unter allen Umständen rein zu halten, kam auch daher, dass sie in den letzten Jahren kaum Interviews geben wollte.

Für Frank Elstners Videoformat "Wetten, das war’s..?" hat sie nun eine "große Ausnahme" gemacht, wie sie zu Beginn des 50-minütigen Interviews betont. Zur Sprache kommen dann Themen wie Karriere, Stress, Liebe, Paparazzi und Privatsphäre, über die die 35-Jährige stets bodenständig, freundlich und ernst reflektiert. Trotzdem hat man am Ende kaum etwas Interessantes über sie erfahren. Elstners Fragen, etwa nach Politik, lässt sie wohlwollend abtropfen. "Gibt es Fehler, gibt es Macken, gibt es irgendwas an Ihnen, woran man auch mal kratzen kann?" fragt der Moderator bei Minute 40. Sie sei nicht immer pünktlich und trinke unter Freunden auch gerne mal mehr als ein Glas Wein, antwortet Fischer.   

Nach diesem Interview können die Kulturkritiker endlich aufhören, sich an ihr abzuarbeiten. Helene Fischer ist eine Sauberfrau, aber eine authentische.

Helene Fischer packt aus. Aber was eigentlich?
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.