Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Eric Bonse
Finanzkrise, Eurokrise, Deflations-Gefahr: Als EU-Korrespondent in Brüssel wird man notgedrungen zum Wirtschaftexperten.

Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, danach als freier Journalist nach Paris, wo mich das "Handelsblatt" engagiert hat. Seit 2004 lebe und arbeite ich in Brüssel, seit 2010 wieder freiberuflich, u.a. für "taz" und "Cicero". Zudem betreibe ich den EU-Watchblog "Lost in EUrope".

Zum piqer-Profil
piqer: Eric Bonse
Dienstag, 29.01.2019

So wollen Europäische Patrioten die Nationalisten besiegen

Auf den ersten Blick ist es ein Appell wie so viele andere: 29 Intellektuelle und Schriftsteller wie Salman Rushdie, Orhan Pamuk, Bernard-Henri Lévy oder Herta Müller warnen mit Blick auf die Europawahl vor einem Rückfall in Populismus und Nationalismus und fordern ein Bekenntnis zu Europa. 

Ähnliche Aufrufe hat es schon viele gegeben, weitere dürften folgen. Dennoch ist dieser Appell bemerkenswert. Denn er zielt nicht darauf ab, "die EU" oder den Status Quo in Europa zu verteidigen, eher im Gegenteil. Die Intellektuellen fordern, die europäische Einigung auf eine neue Grundlage zu stellen.

Ihm gehe es in erster Linie um die europäische Kultur, die gegen den Angriff von Rechts verteidigt werden müsse, sagte Lévy im französischen TV (in der Sendung "On n'est pas couché"). Die Kultur sei das eigentliche Bindeglied Europas, und es sei ein Fehler gewesen, die EU auf den Markt und nicht auf die Kultur zu gründen.

Bemerkenswert ist auch, wie sich die Intellektuellen präsentieren: Als "europäische Patrioten". Die Patrie - also die Heimat - stehe nicht im Gegensatz zur europäischen Einigung, so Lévy. Im Gegenteil, sie sei eine wichtige Grundlage. Man dürfe sie aber nicht mit der Nation verwechseln - und schon gar nicht mit Nationalismus!

So wollen Europäische Patrioten die Nationalisten besiegen
8,6
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.