Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

EU nach Corona: "Back to the future"?

Eric Bonse
Finanzkrise, Eurokrise, Deflations-Gefahr: Als EU-Korrespondent in Brüssel wird man notgedrungen zum Wirtschaftexperten.

Studium der Politikwissenschaft in Hamburg, danach als freier Journalist nach Paris, wo mich das "Handelsblatt" engagiert hat. Seit 2004 lebe und arbeite ich in Brüssel, seit 2010 wieder freiberuflich, u.a. für "taz" und "Cicero". Zudem betreibe ich den EU-Watchblog "Lost in EUrope".

Zum piqer-Profil
Eric BonseSamstag, 11.09.2021

Die Europapolitik spielt kaum eine Rolle im deutschen Wahlkampf. Leider! Denn die Europäische Union steht vor einer Zeitenwende. Nach Corona ist (fast) nichts mehr, wie es einmal war, auch die Klimakrise und das Desaster in Afghanistan zwingen zum Umdenken.

Wer sich dafür interessiert, wo die EU steht und was geplant ist, kann sich nun aus erster Hand informieren: Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hat – pünktlich zu ihrer Rede zum "State of the Union" am 15. September – eine Bilanz ihrer Arbeit in Brüssel gezogen. Wie nicht anders zu erwarten, fällt sie rundum positiv aus.

"Back to the future" heißt die Werbebroschüre, mit der die deutsche CDU-Politikerin ihre Arbeit präsentiert und verteidigt. Die verspätete Impfkampagne ist darin ein durchschlagender Erfolg, die europäische Klimapolitik sucht weltweit ihresgleichen, und der schuldenfinanzierte Wiederaufbaufonds ist nicht weniger als historisch.

Zieht man die (für von der Leyen typischen) Übertreibungen ab, so ist die Broschüre eine lesenswerte Zusammenfassung der europapolitischen Herausforderungen. Schade nur, dass die Wahlprogramme fehlen! Denn der Ausgang der Bundestagswahl wird mit darüber entscheiden, wie es in der EU weiter geht ...

EU nach Corona: "Back to the future"?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 6
  1. Maximilian Rosch
    Maximilian Rosch · vor 2 Monaten

    Woran liegt es, dass Europa so eine untergeordnete Rolle spielt? Interessiert es "die WählerInnen" einfach nicht? Und schätzen es die Parteien deshalb nicht als entscheidendes Thema ein? Was ist dein Take?

    1. Maximilian Rosch
      Maximilian Rosch · vor 2 Monaten · bearbeitet vor 2 Monaten

      Kleine Ergänzung: Beim MDR habe ich eine Meldung zur Kritik deutscher EU-Abgeordneter von heute gefunden https://www.mdr.de/nac..., im Deutschlandfunk wurde Linn Selle, Präsidentin der Europäischen Bewegung in Deutschland, interviewt https://beta.ardaudiot...

    2. Silvio Andrae
      Silvio Andrae · vor 2 Monaten

      @Maximilian Rosch Ich empfehle "Zur Verfassung Europas" von Jürgen Habermas. Ist zwar schon 10 Jahre alt, aber da stehen viele gute Argumente, warum bei den Wahlen Europa-Themen nicht vorkommen.

  2. Silvio Andrae
    Silvio Andrae · vor 2 Monaten

    Ich nicht minder interessantes Dokument liefert der folgende Link:

    https://ec.europa.eu/i...

    1. Eric Bonse
      Eric Bonse · vor 2 Monaten

      Richtig, aber das ist wirklich was für Insider und Cracks. Die "strategische Planung" wurde sogar von den meisten EU-Korrespondenten ignoriert!

    2. Silvio Andrae
      Silvio Andrae · vor 2 Monaten

      @Eric Bonse Echt? Warum denn das?

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.