Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Europa

Emily Schultheis
Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Emily Schultheis
Samstag, 11.04.2020

Wie Populisten die Corona-Krise instrumentalisieren werden

Könnte die Corona-Krise das Ende für rechtspopulistische Parteien wie die AfD bedeuten? Mehrere Experten halten das für möglich: Die überwiegende Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger verlangt nach Informationen von Regierungen und Experten, nicht von Oppositionsparteien wie der AfD.

Deswegen ist es für solche Parteien schwieriger geworden, gehört zu werden und einen Platz in den aktuellen politischen Diskussionen zu finden. Aber der Politikwissenschaftler und Populismus-Experte Jan-Werner Müller argumentiert überzeugend, warum es zu früh sei, große Niederlagen dieser Parteien vorherzusagen.

In Ländern wie Ungarn, in denen Populisten regieren, wird die Krise bereits von diesen instrumentalisiert, um ihre Macht zu erweitern. Und in Ländern mit Populisten in der Opposition, könnten sie, obwohl sie aktuell an Aufmerksamkeit verlieren, in Zukunft möglicherweise noch stärker gegen Globalisierung und offene Grenzen argumentieren.

Am Ende hängt sehr viel davon ab, wie gut die europäischen Regierungen in den kommenden Wochen reagieren werden. Können sie die Zahlen der Ansteckungen effektiv reduzieren? Und wie schlimm werden die wirtschaftlichen Konsequenzen? Auf diese Fragen gibt es aktuell noch keine Antworten – und das wird auch noch länger so bleiben.

Wie Populisten die Corona-Krise instrumentalisieren werden
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Europa als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.