Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Dorothea Tachler
Musikerin

Spielt und singt in Bands und macht Musik für Filme.
Ihre eigenen Bands heissen My Favourite Things und Hunki Dori.
Sammelt und verteilt Lieder und Artikel in München, Berlin und New York.

Zum piqer-Profil
piqer: Dorothea Tachler
Mittwoch, 29.01.2020

Antisemitische Playlists auf Spotify

Mittlerweile wurden diese vielleicht wieder entfernt, doch lange war es Spotify entgangen, dass viele User selber Playlisten erstellten, die gewaltverherrlichende und antisemitische Titel trugen wie "Auschwitz Rave Party", "Vergast die Juden" und andere grausame Titel, sowie Bilder von Hakenkreuzen und Hitler, die ihn per Photoshop hip aussehen lassen wollen. Viele dieser Titel machen sich obendrein noch lustig, über z. B. Anne Frank etc. Wie die Times of Israel schon vor ein paar Wochen berichtete, waren aber bei Veröffentlichung ihres Artikels hier diese Playlisten noch online. Bereits 2017 wurde Spotify für rassistischen und neo-nazistischen Inhalt kritisiert. Diese wurden erst nach öffentlicher Missbilligung entfernt. Nicht nur auf Spotify, sondern auch auf anderen Plattformen im Internet hat der Antisemitismus in den letzten Jahren zugenommen. Es gibt in Deutschland mittlerweile zwar das sog. Netzwerkdurchsetzungsgesetz gegen Hass-Inhalte, aber die Umsetzung funktioniert noch nicht so wirklich, da gelöschte Inhalte immer wieder gepostet werden, und Meldungen von privaten Nutzern nicht ernst genommen werden. Auch das Auschwitz Museum richtete sich per Twitter an Spotify, dies bitte zu verbessern. 

Antisemitische Playlists auf Spotify
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.