Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Reportagen und Interviews

Statt zero Covid zero Nahrung – Shanghai steckt im Total-Lockdown

Dmitrij Kapitelman
Lesen, Schreiben, Mirsachenmerken. Journalismus darf auch Spaß machen.
Zum piqer-Profil
Dmitrij KapitelmanDonnerstag, 07.04.2022

Was für eine beeindruckende und verstörende Reportage aus Shanghai. Wo das chinesische Zero-Covid nicht mehr gilt. Nicht mehr gelten kann, wegen Omikron und der explodierenden Fallzahlen. Und das bei einem kaum schützenden eigenen Vakzin – ausländische Medikamente hat Chinas Regierung aus ideologischen Gründen kategorisch abgelehnt. Weil Corona der Partei immer noch ein primär politisches Versagen bedeutet, nicht so sehr das Versagen von Lungen. "Volkskrieg gegen das Virus", so hat es der Parteichef genannt.

Nun sind 26 Millionen Menschen eingesperrt. So richtig. Mit Papierstreifen versehene Türen. Und über den absoluten Lockdown wachen die sogenannten Nachbarschaftskomitees. Teilweise alte Propagandakader, das Land zerfällt in tausend kleine Zentralparteien. Und sie üben eine Macht aus, die Angst bereitet beim Lesen. Menschen bekommen teilweise einfach kein Essen, dürfen aber auch nicht Einkaufen. Das Komitee verteilt die Rationen. Oder eben auch nicht.

"Im Frühjahr 2020 riefen sich die Menschen in Wuhan abends am Fenster Mut zu, in Shanghai schreien die Menschen jetzt panisch aus dem Fenster, dass sie verhungern."

Infizierte werden gewaltsam aus ihren Wohnung geschleift. Ganz egal ob symptomfrei oder nicht. Schwangere, die zur Klinik kommen, um zu gebären, werden abgewiesen, falls ihr Coronatest nicht aktuell ist. Dann noch das:

"Für landesweites Entsetzen sorgt auch die Regel, infizierte Kinder von ihren Eltern zu trennen, wenn diese nicht erkrankt sind. Aufnahmen aus einem Krankenhaus zeigen Dutzende Kinder in dicht gestellten Gitterbetten, ohne Aufsicht, zum Teil drei Kleinkinder in einem Bett, das jüngste keine zwei Monate alt. Online berichten Eltern, dass sie nicht wissen, wo ihre Kinder sind. Die ersten teilen schon Tipps, wie sie sich infizieren können, falls ihr Kind erkrankt, um es begleiten zu dürfen."

Und als Erklärung immer wieder die gleichen Worte: Wir gehorchen nur. Gehorche auch.

Statt zero Covid zero Nahrung – Shanghai steckt im Total-Lockdown
KOSTENPFLICHTIG KOSTENPFLICHTIG

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Reportagen und Interviews als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.