Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Community-Kanal:

Wissenschaft und Forschung

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
Dirk Liesemer
Community piq
Donnerstag, 30.01.2020

Wie und wo überall der Jazzmusiker Jon Larsen winzige Meteoriten findet

Majestix fürchtete sich ja bekanntermaßen davor, dass ihm der Himmel auf den Kopf fallen könnte. Das ist - Stand heute - unmöglich. Jedenfalls kann uns der Himmel nicht in seiner Gesamtheit auf den Kopf krachen, höchstens kleine Meteoriten aus der Tiefe des Weltalls. Das Spannende: Jeder von uns kann solche 0,3 bis 1,5 Millimeter kleinen extraterrestrischen Teilchen finden. Wo? Am besten mal in der heimischen Dachrinne mit der Suche beginnen! In diesem Stück wird die Geschichte des Meteoritensammlers Jon Larsen erzählt, der in seinem Hauptberuf Jazzmusiker der Gruppe "Hot Club De Norvège" ist. Schade nur, dass nicht verraten wird, wie gefährlich es denn nun sein könnte, wenn einem ein Mikrometeorit auf dem Kopf fällt. Merkt man das überhaupt?

Wie und wo überall der Jazzmusiker Jon Larsen winzige Meteoriten findet
8,3
4 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Christoph Weigel
    Christoph Weigel · Erstellt vor 18 Tagen · Bearbeitet vor 18 Tagen

    eine nette geschichte, danke für's piqn! die NYT hatte vor 2 jahren auch bereits einen artikel dazu (https://www.nytimes.co...), aber auch dort wurde deine frage, ob einem die winzlinge beim runterrieseln schaden zufügen können, nicht beantwortet.

    das kannst du aber selbst überlegen: sie sind mit ~2 mm durchmesser etwa so groß wie die bekannten homöopathischen globuli, wenn auch ~3× so schwer. sie haben ein gewicht von ~30 mg (milligramm, das heißt du brauchst eine apotheker-waage, um sie zu wiegen). beim eintritt in die erd-atmosphäre werden sie – wenn sie nicht wie die meisten sternschnuppen verglühen – soweit abgebremst, dass sie beim weiter-runter-fallen nur eine beschleunigung durch erdanziehung erfahren. wegen des luftwiderstands reicht diese beschleunigung raus, sie runter-rieseln zu lassen, so daß sie auf dächern landen und von dort aufgesammelt werden können.

    wenn sie schnell(er) wären, könnte man sie nicht aufsammeln, weil sie dann das dach durchschlagen würden. oder auch deinen schädelknochen. außerdem kommen sie nicht wie eine schrotsalve sondern einzeln. wahrscheinlich würdest du nicht mehr als ein prickeln auf dem kopf spüren, wenn dich eins trifft. gefährlich sind sie nur beim einatmen in größeren mengen > staublunge.

    1. Dirk Liesemer
      Dirk Liesemer · Erstellt vor 18 Tagen ·

      Ja, auf die Community ist ja doch Verlass! Danke für die Erläuterung, Christoph.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Wissenschaft und Forschung als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.