Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Wie sich neurechte Theorien von Frankreich aus verbreiten

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
Dirk LiesemerMontag, 08.03.2021

Spätestens seit den 1960er-Jahren arbeiten rechte Denker an einer Intellektualisierung ihrer Auffassungen. Besonders in Frankreich ist früh der Anspruch formuliert worden, es mit liberalen und linken Konzepten aufnehmen zu wollen.

Treffend ist in diesem Gespräch deshalb von einer "führenden Theorie-Exportnation" die Rede. Gemeint sind damit also nicht nur die weithin bekannten Theorien eines Derrida oder Foucault, sondern auch die reaktionären Schriften aus der Feder des antisemitischen Militaristen Charles Maurras oder des neurechten Alain de Benoist. Es sind Gedanken, die hierzulande etwa im Umkreis eines Götz Kubitschek besprochen und verbreitet werden.

Zwei Stunden lang erörtern der Kulturwissenschaftler Philipp Felsch und der Ideengeschichtler Danilo Scholz, woher rechtsintellektuelles Denken stammt, welche Wandlungen es hinter sich hat, weshalb es gerade in Frankreich blüht und warum ausgerechnet Diversity zum Markenkern der Neuen Rechten gehört (Min. 1:03:33).

Das Gespräch wurde zwar bereits im April 2019 geführt, aber so schnell überholen sich die Dinge bekanntermaßen nicht.

Wie sich neurechte Theorien von Frankreich aus verbreiten

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Dirk Liesemer
    Dirk Liesemer · vor einem Monat

    Hier ist übrigens noch ein Piq über ein Interview mit Philipp Felsch zu seinem Buch "Der lange Sommer der Theorie" https://www.piqd.de/ze...

    1. Thomas Wahl
      Thomas Wahl · vor einem Monat · bearbeitet vor einem Monat

      Spannendes Interview zum Sommer der Theorie. Ich denke nur, die These, dass die Theoretiker und die Lesenden in die Praxis wollten, ist m.E. etwas schräg. Letztendlich haben Sie sicher Aktionen gestartet aber die "wirkliche" Praxis, das reale Leben der breiten Gesellschaft weder gesehen noch erreicht. Wer in den 60ern als Linker für Mao oder Onkel Ho demonstriert hat, der muß doch an der Welt vorbei gelebt haben? Oder Sartre als Maoist ......

      Oder vielleicht kann man es so sagen - sie sahen in der Praxis nur das, was sie in ihren Theorien schon gedacht haben. Letztendlich eine mißlungene Empirie .....

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.