Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zeit und Geschichte

Wie die USA einmal versuchten, China an sich zu binden

Dirk Liesemer
Autor und Reporter
Zum piqer-Profil
Dirk LiesemerSonntag, 21.03.2021

Wenn Pläne aufgehen, wird lange von ihnen gesprochen. Sie gelten dann als Königswege für alle möglichen Herausforderungen. Scheitern Vorhaben hingegen, wird nicht mehr weiter davon gesprochen und sie sind alsbald vergessen. Allenfalls kurze Zeit wird vielleicht noch überlegt, was man aus dem Scheitern lernen kann.

Um ein ehrgeiziges, aber letztlich misslungenes Vorhaben geht es in diesem Text. Wären die Kalkulationen damals aufgegangen, sähe die Welt ein wenig anders aus: Vor 75 Jahren versuchte George Marshall, der Erfinder des Marshall-Plans, in China einen Frieden zu vermitteln. Als Stabschef der U.S. Army wollte er den Bürgerkrieg zwischen Kommunisten und Nationalisten schlichten. Es ging ihm dabei nicht nur um Stabilität im Reich der Mitte.

Lesenswert ist die Geschichte weniger vor dem Hintergrund der aktuellen chinesisch-amerikanischen Spannungen; vielmehr gibt sie einen Einblick in die damaligen amerikanischen Interessenlagen, die kurz nach dem Zweiten Weltkrieg noch mehr von Pragmatismus als von Ideologie geprägt waren. Nach anfänglichen Erfolgen scheiterten Marshalls Ideen, was auch an Fehlkalkulationen lag, die nur kurzzeitig von Zuversicht überdeckt worden waren.

Wie die USA einmal versuchten, China an sich zu binden

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zeit und Geschichte als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.