Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Zukunft und Arbeit

The Buzzard
Die Spezialredaktion von The Buzzard besteht aus 12 RedakteurInnen und Redakteuren, die nebenbei für namhafte Medienhäuser arbeiten (Süddeutsche Zeitung, FAZ, BR, WDR uvm.)
Zum piqer-Profil
piqer: The Buzzard
Freitag, 10.05.2019

Vorsorgen für Europas Arbeitslose?

Immer, wenn Staatschefs über europaweite Sozialleistungen streiten, gerät die Diskussion zum Tauziehen: Ja, wir brauchen mehr Solidarität! Nein, die wollen nur unser Geld!

Seit Juni 2018 setzt sich SPD-Finanzminister Olaf Scholz für eine Arbeitslosenversicherung auf EU-Ebene ein – Sozialleistung also. Sein Vorschlag geht allerdings eher in Richtung Fonds: Die EU-Staaten zahlen in guten Zeiten Geld in einen Topf ein, aus dem sie Mittel leihen können, wenn in Finanzkrisen die Arbeitslosenzahlen steigen und die Grundsicherung der Arbeitslosen gefährdet ist.

SPD-Spitzenkandidatin Katarina Barley hat Scholz' Vorstoß in ihren EU-Wahlkampf aufgenommen, auch Linkspartei und Grüne plädieren für mehr Solidarität zwischen den Mitgliedsstaaten. Union, FDP und AfD fürchten unkontrollierbare und dauerhafte Geldtransfers – ohne, dass sich der Arbeitsmarkt in Ländern wie Griechenland oder Italien wirklich bessert.

In unserer dritten Europawahl-Ausgabe fragen wir auf The Buzzard deshalb: Ist eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung überhaupt gut für Europa? Wie immer präsentieren wir euch beide Seiten. Und wünschen viel Spaß beim Lesen! Denn: In zwei Wochen sind Europawahlen.

Vorsorgen für Europas Arbeitslose?
8,8
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Zukunft und Arbeit als Newsletter.