Kanäle
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

The Buzzard
Die Spezialredaktion von The Buzzard besteht aus 12 RedakteurInnen und Redakteuren, die nebenbei für namhafte Medienhäuser arbeiten (Süddeutsche Zeitung, FAZ, BR, WDR uvm.)
Zum piqer-Profil
piqer: The Buzzard
Freitag, 17.05.2019

Braucht Europa wirklich strengeren Klimaschutz?

1,5 Grad Celsius. Um so viel soll sich das Klima bis Ende das Jahrhunderts maximal erwärmen – im Vergleich zur vorindustriellen Zeit. Darauf haben sich 2015 viele Staaten der Vereinten Nationen geeinigt. Donald Trump hat entschieden, dass das für die USA nicht mehr gilt.

Für Europa gilt das sogenannter Pariser Abkommen noch. Theoretisch. Denn ob sie es insgesamt erfüllen können, steht in den Sternen. Für die Klimapolitik der Europäischen Union ist die aktuelle Europawahl entscheidend. Je nachdem, welche Kräfte am 26. Mai in das Parlament gewählt werden, könnte die Klimapolitik der EU sich um 180 Grad drehen. Denn dazu, welche Klimapolitik gut für die EU wäre, gibt es ganz verschiedene Ansichten.

Da sind die einen, die sagen, langsam reicht es mit dem Klimaschutz – und die anderen, die finden, bis jetzt machen wir noch lange nicht genug. In unserer vierten Europawahl-Ausgabe fragen wir auf The Buzzard deshalb: Braucht Europa strengeren Klimaschutz? Spannende Argumente haben wir auf beiden Seiten gefunden. Argumente, die sicher jeder kennen sollte. Schließlich müssen wir alle bald unseren Stimmzettel abgeben.

Braucht Europa wirklich strengeren Klimaschutz?
7,3
9 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 5
  1. Alexander Mäder
    Alexander Mäder · Erstellt vor etwa 2 Monaten ·

    In dem Dossier wird ein RiffReporter-Artikel von mir als Beispiel für die Nein-Seite aufgeführt. Ich möchte aber auf keinen Fall sagen, dass es nun reiche mit dem Klimaschutz. Ich kritisiere in dem Artikel zwar die politischen Klimaziele, aber nur weil sie uns zu wenig zum Handeln motivieren.

    1. Maximilian Rosch
      Maximilian Rosch · Erstellt vor etwa 2 Monaten ·

      Darüber habe ich mich auch gewundert, kann aber nachvollziehen, dass es argumentativ dafür stehen soll, dass erstmal die aktuellen Ziele eingehalten werden sollten. Bin gespannt, was The Buzzard sagt.

  2. Daniela Becker
    Daniela Becker · Erstellt vor etwa 2 Monaten ·

    Hej Buzzard, wäre echt toll wenn ihr Alexanders Text aus der Nein-Sparte nehmt. Das widerspricht wirklich völlig dem wofür wir als Klimasocial stehen.

    1. The Buzzard
      The Buzzard · Erstellt vor etwa 2 Monaten · Bearbeitet vor etwa 2 Monaten

      Hey @AlexanderMäder und @DanielaBecker, danke für eure Kommentare! Wir haben den Text auf der Nein-Seite eingeordnet, um ihn als Argument dafür zu zeigen, dass strengere KlimaZIELE möglicherweise nicht die Lösung sind, die die EU auf den richtigen Weg hin zu mehr Klimaschutz bringt. Wir sind der Meinung, dass in unserem Teaser auch deutlich wird, dass Alexander Mäder natürlich nicht gegen strengeren Klimaschutz ist. Durch die Debattenfrage kann seine Position aber falsch verstanden werden, das verstehen wir. Wir werden den Text deshalb bis morgen Abend als Horizont Erweitern einkategorisieren und eine andere Nein-Perspektive an dessen Stelle setzen. Ich poste den Link morgen nochmal hier in den Thread und aktualisiere den Piqd dahingehend. Liebe Grüße, Dario

  3. The Buzzard
    The Buzzard · Erstellt vor etwa 2 Monaten ·

    Hallo @AlexanderMäder und @DanielaBecker. Wir haben die Debatte nun aktualisiert, eine neue Position auf der Nein-Seite hinzugefügt und den Text von Alexander Mäder als Horizont Erweitern eingefügt. Hier könnt ihr das nachlesen: https://thebuzzard.org...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.