Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Liebe, Sex und Wir

The Buzzard
Die Spezialredaktion von The Buzzard besteht aus 12 RedakteurInnen und Redakteuren, die nebenbei für namhafte Medienhäuser arbeiten (Süddeutsche Zeitung, FAZ, BR, WDR uvm.)
Zum piqer-Profil
piqer: The Buzzard
Freitag, 21.06.2019

Brauchen wir strengere Regeln für Sexarbeit?

Kennen Sie jemanden, der Kunde bei einer Sexarbeiterin ist? Auch, wenn Sie die Frage mit „Nein“ beantworten – die Wahrscheinlichkeit ist hoch. Denn laut einer Studie hatten 88 Prozent aller Männer in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben Sex mit einer Sexarbeiterin.

In Deutschland ist Sexarbeit legal. Nicht nur das: Deutschland hat auch die meisten Sexarbeiter in ganz Europa – prozentual gesehen sogar mehr als Thailand. Noch. Denn aktuell fordern einige SPD-Politikerinnen ein Sexkauf-Verbot, wie es in vielen skandinavischen Ländern bereits angewendet wird.

Doch das ist umstritten. Denn gleichzeitig setzen vor allem Sexarbeiterinnen selbst sich dafür ein, dass der Beruf komplett frei ausgeübt werden kann. Wir von The Buzzard haben uns diese Woche deshalb gefragt, wie wir am sinnvollsten mit Sexarbeit umgehen können. Dabei haben wir nicht nur Wissenschaftler, Journalisten und Feministinnen zu Wort kommen lassen, sondern auch die, die häufig niemand fragt: die Sexarbeiterinnen selbst.

Brauchen wir strengere Regeln für Sexarbeit?
4,3
5 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Sonja Dolinsek
    Sonja Dolinsek · Erstellt vor 4 Monaten ·

    Leider ist der Artikel und die kostenfrei zugängliche Sammlung an Artikeln auf der eigentlichen Seite an vielen Stellen falsch. Die Verwendung von Begrifflichkeiten ist teilweise extrem dilettantisch und lässt darauf schließen, dass - wer auch immer das zusammengestellt - sehr wenig Ahnung vom Thema hat.

    1. The Buzzard
      The Buzzard · Erstellt vor 3 Monaten ·

      Danke für Ihr Feedback. Schade, dass Sie mit der Debatte nicht zufrieden sind. Dennoch möchten wir darauf hinweisen, dass weniger als die Hälfte der Perspektiven frei verfügbar sind und somit eine aussagekräftige Einschätzung der Debatte nur mit den frei verfügbaren Artikeln nicht unbedingt möglich ist.

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Liebe, Sex und Wir als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.