Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin
Zum piqer-Profil
piqer: Daniela Becker
Sonntag, 26.01.2020

"Werteunion" und Neue Rechte: Koalition der Klimawandelleugner

Ein Raubvogel liegt mit weit abgespreiztem Flügel am Boden und blickt am Betrachter vorbei mit leeren Augen gen Himmel. Hinter dem Kadaver ragen dicht an dicht Windräder in die Höhe, bis zum Horizont. Ein stolzes Tier, zur Strecke gebracht von der Energiewende – das ist die Botschaft des Titelbildes auf der Seite Klimafragen.org, einer Initiative gegen mehr Klimaschutz in Deutschland. "Aufgrund eines behaupteten Klimanotstandes sollen neue Gesetze erlassen werden", heißt es. Klimagesetze schrieben uns unsere Art zu leben vor und könnten "zur Deindustrialisierung Deutschlands führen".

Das Projekt "Klimafragen" ist ein weiteres Indiz für die zunehmende Zusammenarbeit zwischen Neuen Rechten und Klimawandelleugnern. Zu den Erstunterzeichnern des Aufrufs gehören die üblichen Verdächtigen der deutschen Szene der Klimawandelleugner: darunter einige Autoren des rechten Blogs "Tichys Einblick", die rechtskonservative ehemalige CDU-Abgeordnete Vera Lengsfeld, Michael Rehberger, früherer FDP-Wirtschaftsminister aus Sachsen-Anhalt und Michael Limburg, Vizevorsitzender von EIKE, einem Verein aus Jena, der den menschengemachten Klimawandel leugnet.

Mittendrin: die Werteunion, der selbsternannte konservative Flügel der CDU/CSU. 

Die Werteunion unter ihrem Vorsitzenden Alexander Mitsch sowie dem bekanntestem Gesicht, dem Ex-Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen, hat im Grunde die Strategie der US-amerikanischen Fossil-Lobby kopiert. Man hetzt gegen die angebliche "Klimahysterie" und beschwört Freiheit statt "Ökodiktatur" durch die "Gretalegende". Der bayerische Ableger toppt das noch: In ihrem Klimamanifest "Gegen Ökodiktatur und pseudowissenschaftliche Untergangspanik" behaupten die Bayern fälschlicherweise, dass es keinen Zusammenhang zwischen CO2-Ausstoß und Erderwärmung gebe. Diese Annahme sei "Müll-Wissenschaft".

Die CDU will sich bislang nicht zu den "Klimafragen" und der Rolle der Werteunion äußern.

"Werteunion" und Neue Rechte: Koalition der Klimawandelleugner
8,6
12 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Andreas P.
    Andreas P. · Erstellt vor 22 Tagen · Bearbeitet vor 22 Tagen

    Hier sind die Fragen:
    https://www.klimafrage...
    Keine wirklich blöde Frage dabei, kein rechter Hintergrund erkennbar, es werden soweit ersichtlich belastbare Zahlen zur Argumentation verwendet. Ein durch und durch sachlicher Beitrag, auch wenn er nicht ins eigene Weltbild passen will. Sachgerecht wäre eine inhaltliche Auseinandersetzung. Ich würde gerne Antworten lesen. Statt dessen Diffamierung der Fragesteller ohne inhaltliche Auseinandersetzung. Das ist schade.

    Ich hätte da auch noch eine Frage: Wie weit südlich von München ist die Durchschnittstemperatur 2 Grad wärmer, so dass ich da mal hinfahre um das Schreckensszenario südlich dieser Linie zu begutachten.

    1. Daniela Becker
      Daniela Becker · Erstellt vor 22 Tagen ·

      Eine sachgerechte Auseinandersetzung ist immer sinnvoll. Sie findet zu all diesen Fragen seit Jahren statt. Ein guter erster Anlaufpunkt für diese Fragen ist diese Seite https://www.klimafakte...

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.