Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Mangelnder Meeresschutz: EU-Kommission will Deutschland verklagen

Daniela Becker
Umweltwissenschaftlerin und Journalistin

"Wie kann die Klimakrise gelöst werden?" ist die Frage, die mich beruflich am meisten beschäftigt. Ich bin Mitglied von RiffReporter, einem Autorenkollektiv und einer Genossenschaft für freien Journalismus.

Zum piqer-Profil
Daniela BeckerSonntag, 06.06.2021

Zwei Meere gehören zu Deutschland, Nordsee und Ostsee. Der deutsche Anteil von Nord- und Ostsee ist zusammengenommen etwa so groß wie das Land Brandenburg: 56.000 Quadratkilometer.

Sie sind Lebensraum unzähliger Arten vom Wattwurm über Heringe bis zum seltenen Schweinswal. Sie sind gleichzeitig aber auch Wirtschaftsraum für Fischerei und Energiegewinnung, zudem Verkehrsgebiet für marine und militärische Schifffahrt sowie für Freizeit-Kapitänïnnen – und natürlich auch Heimat und Urlaubsort für Menschen.

Zwar sind 43 Prozent der Nordsee und 51 Prozent der Ostsee als marine Schutzgebiete (MSG) festgeschrieben – ein höherer Anteil als in jedem anderen EU-Land, aber ihr Zustand ist besorgniserregend.

Der Zustand der Steinriffe der Nordsee mit ihren erstaunlich bunten Weichkorallen, Schwämmen und Seenelken ist laut Berichten der Bundesregierung „schlecht“, der Bestand von Prachttauchern und Samtenten in der Deutschen Bucht ebenso kritisch wie der von Kegelrobben und Schweinswalen in der Ostsee.

Rund 500 von 1700 erfassten Tier- und Algenarten stehen auf der Roten Liste gefährdeter Arten, 80 davon sind ausgestorben oder gelten als verschollen, etwa Rochen oder Seepferdchen.

Die EU-Kommission sieht akuten Handlungsbedarf und hat im Februar 2021 verkündet, Deutschland vor dem EU-Gerichtshof auf besseren Schutz zu verklagen, im Meer wie an Land. Das geschah weitgehend unbeachtet von Medien und Öffentlichkeit, aber kam nicht überraschend.

„Die Bundesregierung war jahrelang aus Brüssel gemahnt worden, sich ernsthaft zu kümmern“, sagt Nadja Ziebarth, Meeresexpertin beim BUND. „Aber das ist nicht geschehen – wider besseren Wissens. In jedem Gutachten bestätigt sie sich selbst, wie schlecht der Zustand der deutschen Meere ist.“

Dieser Longread gibt einen bedrückenden Überblick, wie schlecht der Zustand ist.


Offenlegung: Ich bin wie die Autorin Teil von RiffReporter.de

Mangelnder Meeresschutz: EU-Kommission will Deutschland verklagen

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.