Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Klima und Wandel

Gebeuteltes Pakistan

Daniela Becker
Autorin

"Wie kann die Klimakrise gelöst werden?" ist die Frage, die mich am meisten beschäftigt. Ich bin Mitglied von RiffReporter, einem Autorenkollektiv und einer Genossenschaft für freien Journalismus.

Zum piqer-Profil
Daniela BeckerMittwoch, 12.10.2022

Im Mai quälte eine brutale Hitzewelle die Menschen in Indien und Pakistan, wochenlang gab es Temperaturen, die wiederholt fast 50° C erreichten – beispiellos für diese Jahreszeit. An Feldarbeit war nicht zu denken, außer in den Nachtstunden, zudem gab es immer wieder kritischen Wasser- und Strommangel.

Nur wenige Wochen später kam es im diesjährigen Monsun in Pakistan zu drastischen Regenfällen, was zu verheerenden Überschwemmungen und Erdrutschen führte. Die Überschwemmungen betreffen alle vier Provinzen des Landes und etwa 15 Prozent der Bevölkerung, also mehrere Millionen Menschen.

Im hier gepiqden Text erzählt der Landwirt Muhammad Naeem Khoso, dass er bei den sintflutartigen Regenfällen im Juli und August Tausende von Hektar Ernte verlor – sein Land in Jaffarabad verwandelte sich in einen See. Khoso sagt, er habe noch nie in seinem Leben so viel Regen gesehen – auch nicht bei den verheerenden Fluten im Jahr 2010, als etwa 1.700 Menschen getötet wurden und eine große internationale Reaktion koordiniert wurde.

"Ich hatte 40 Millionen Rupien in verschiedene Kulturen, hauptsächlich Reis, investiert", sagte er. "Ich habe fast alles verloren. Die Überschwemmungen haben alles ruiniert und weggespült."

“I lost all my investment of the season but for me more worrying is the new season,” he said. “It is October now and I can’t grow wheat as we have no dry land left. The water is receding in a very slow phase and it seems we can’t grow wheat and other crops.”

Nun fürchte der Landwirt eine Nahrungsmittelkrise in Belutschistan und darüber hinaus, denn das Wasser will einfach nicht weichen und deswegen lassen sich auch keine neuen Lebensmittel anbauen.

Hitze, Überflutung, Tod, Ernährungsunsicherheit und Klimaflüchtlinge – Pakistan 2022 hat alle Elemente der Klimakrise. 

Gebeuteltes Pakistan

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt kostenlos Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Klima und Wandel als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.