Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Kopf und Körper

Und täglich grüßt die Hühnerbrust: Von einem Paar, das seit 15 Jahren im selben Lokal isst

Daniel Erk
Stv. Redaktionsleiter Tagesspiegel Berliner, freier Journalist und Autor
Zum User-Profil
Daniel ErkSonntag, 10.03.2019

Manchmal sind es die kleinen Geschichten, die mich berühren.

Oft ist Journalismus ja ein Feuerwerkswettbewerb: Mehr Drama, mehr Nähe, mehr Einblicke. Schneller, klüger, genauer beobachtet.

Der Text aus dem US-amerikanischen "Wichita Eagle" aber, auf den ich über den Tagi-Magi-Redakteur Christof Gertsch aufmerksam wurde, hat nichts davon. Keine eindrucksvollen Abgründe. Keine rührende Moral. Keine aufrüttelnde Punchline. Das ist ganz normaler Lokaljournalismus (pun not intended).

In "Couple has eaten at the same Wichita restaurant six nights a week for 15 years" von der Wichita-Eagle-Gastro-Autorin Denise Neil geht es genau darum: 

Ron und Diana Watson, genauso steht es in der Bildunterschrift, lieben das Texas Roadhouse so sehr, dass sie seit der Eröffnung des Restaurants in West-Wichita im Jahr 2004 sechs Tage die Woche dort gegessen haben.

Und dann entwickelt der kurze Text doch, fast wie unbeabsichtigt, eine rührende Nähe und Tiefe und entwickelt sich zu einer Kurzgeschichte über Sicherheit und Liebe, über das Vertraute und die kleinen Abgründe des Menschseins:

The ritual is all part of the order Ron Watson likes in his life. A Vietnam veteran, he dines only in restaurants that offer military discounts, and Texas Roadhouse gives vets 10 percent off. He still has some PTSD, he said, and he feels comfortable at table 412, which is a booth at the bar that gives him a good view of the door and everyone coming and going.

Aber keine Sorge, es wird nicht dramatisch.

At Christmas, the Watsons noticed a promotion being offered that would afford anyone who bought a $200 gift card a free appetizer serving of shrimp on every visit for a year. They bought that gift card, and now, their meals start with an order of five shrimp on a skewer, which Ron always cuts into 10 equal pieces to share with his wife.
Ron has done the math. “We’re going to eat 1,560 shrimp this year,” he said.
<3
Und täglich grüßt die Hühnerbrust: Von einem Paar, das seit 15 Jahren im selben Lokal isst

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 2
  1. Theresa Bäuerlein
    Theresa Bäuerlein · vor fast 3 Jahre

    TOLLER Text. Bemerkenswert auch, dass das Essen im Restaurant anscheinend die einzige Mahlzeit ist, die sie am Tag essen...?

  2. Annette Kerckhoff
    Annette Kerckhoff · vor fast 3 Jahre

    Hi Daniel, sehr schöner piq! Danke!
    Apropos ... ich habe mal 5 Jahre in Gelsenkirchen-Rotthausen gelebt, direkt neben "Elisabeth's Frittenbude", und da gab es auch jemand, der immer nach der Schicht im Schacht eine Curry mit Pommes rot-weiß gegessen hat. Und zwar jeden Wochentag über bislang 28 Jahre. Die beruhigende Macht der Rituale :-)
    Annette

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Kopf und Körper als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.