Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

christina mohr
Freie Autorin

Geboren in Frankfurt, heute wieder dort lebend und arbeitend - hauptberuflich für einen Sachbuch- und Wissenschaftsverlag, daneben als freie Autorin für Magazine wie Spex, Missy Magazine, Konkret, Die Anschläge, kaput-magazine.com, melodiva.de, culturmag.de.

Zum piqer-Profil
piqer: christina mohr
Mittwoch, 03.07.2019

Keith Haring und die Musik

Im Februar 2020 jährt sich Keith Harings Todestag zum dreißigsten Mal - der New Yorker Grafittikünstler starb mit nur 31 Jahren an den Folgen von AIDS.

Seine "Strichmännchen"-Kunst hatte Haring schon zu Lebzeiten unsterblich gemacht: Ihm gelang es scheinbar mit Leichtigkeit, Underground und Mainstream zusammenzubringen - seine Zeichnungen stehen für die pulsierende Kulturszene New Yorks in den frühen Achtzigern und sind gleichzeitig sinnbildlich für moderne Kunst überhaupt; vergleichbar mit Andy Warhol, James Rizzi und Harings Kumpel Jean-Michel Basquiat.

Dass Keith Haring eng mit der New Yorker Musikszene und Clubs wie der Paradise Garage und dem Mudd Club verbandelt war, oder anders: dass seine Kunst direkt von der Musik beeinflusst war und Haring seinerseits Musiker und DJs beeinflusste, zeigt die herrliche Compilation "The World of Keith Haring", erschienen beim Londoner Label Soul Jazz Records, das seit vielen Jahren für großartige Veröffentlichungen sorgt. Der Sampler birgt Schätze längst vergessener No- und New Wave-KünstlerInnen wie John Sex, Pylon oder Basquiats Band Gray, aber auch Bekannteres wie die Früh-HipHopper Jonzun Crew und DJ Larry Levan.

Eine große Ausstellung zu Keith Harings Werk gibt es auch: im Tate Museum in Liverpool läuft sie noch bis zum 10. November, danach zieht sie weiter nach Brüssel und ist ab dem 22. Mai 2020 im Folkwang Museum in Essen zu sehen.

Keith Haring und die Musik
7,5
2 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.