Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

christina mohr
Freie Autorin

Geboren in Frankfurt, heute wieder dort lebend und arbeitend - hauptberuflich für einen Sachbuch- und Wissenschaftsverlag, daneben als freie Autorin für Magazine wie Spex, Missy Magazine, Konkret, Die Anschläge, kaput-magazine.com, melodiva.de, culturmag.de.

Zum piqer-Profil
piqer: christina mohr
Freitag, 24.04.2020

Idee zum Fashion Revolution Day: Mode leihen statt kaufen

Heute, am 24. April ist Fashion Revolution Day – ein Gedenktag zu Ehren der über 1.000 Näher:innen, die vor sieben Jahren beim Brand des Rana-Plaza-Gebäudes in Dhaka, Bangladesch starben, während sie unter unwürdigen Bedingungen Kleidungsstücke nähten, die von großen Modeketten weltweit billig verkauft werden. Spätestens am 24. April 2013 bekam Fast Fashion hässliche dunkle Flecken – die Brandkatastrophe leuchtete unser aller Shoppingverhalten grell und unerbittlich aus. Kein schönes Gefühl, beim YouTube-Shoppinghaul an tote Näherinnen denken zu müssen... Und so werden heute zahllose Instagramer:innen ihre Klamotten auf links drehen, damit man das eingenähte Schildchen sehen kann, Hashtag #whomademyclothes.

Fotogene Gesten allein genügen nicht, um das Konsumverhalten nachhaltig zu verändern – viele Modemacher werden aktiv, ändern ihre Produktionsweisen, oder versuchen sich wie im Fall des dänischen Labels Ganni, an ungewöhnlichen Aktionen: Ein Teil ihrer Kollektion soll nicht mehr verkauft, sondern verliehen werden – möglichst oft, um über die Leihgebühren doch noch auf einen annehmbaren Gewinn zu kommen. Angesichts überquellender Kleiderschränke vieler Kund:innen ein wahrlich revolutionärer Gedanke – bleibt abzuwarten, ob sich die Idee etabliert und vor allem rentiert.

Idee zum Fashion Revolution Day: Mode leihen statt kaufen
7,5
6 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.