Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

christina mohr
Freie Autorin

Geboren in Frankfurt, heute wieder dort lebend und arbeitend - hauptberuflich für einen Sachbuch- und Wissenschaftsverlag, daneben als freie Autorin für Magazine wie Spex, Missy Magazine, Konkret, Die Anschläge, kaput-magazine.com, melodiva.de, culturmag.de.

Zum piqer-Profil
piqer: christina mohr
Dienstag, 23.04.2019

Hat Shakespeare die Influencer erfunden?

Was verbinden Sie mit dem Begriff "Influencer"? Denken Sie an Manipulation oder an grippale Infekte? Interessant, dass eine tendenziell negativ besetzte Vokabel zum globalen Modewort werden konnte, das seine Beweggründe gar nicht erst verbergen will – über die Fußballergattin und Instagram-Star Cathy Hummels unlängst vor Gericht ins Straucheln geriet. Denn seit 2017 sollen nach dem Beschluss einer internationalen Kommission Influencer in sozialen Medien für mehr Transparenz in Bezug auf ihre Werbepartner sorgen... so zumindest der Vorsatz.

Aber – und hier setzt der Artikel von Laurence Scott an – Influencer resp. Beeinflusser/innen gibt es nicht erst seit der Installierung von Instagram und Pinterest: In jeder Hinsicht überzeugende, sprich manipulative Figuren findet man schon in den Stücken Shakespeares oder in Oscar Wildes "Dorian Gray". Und Papst Franziskus geht per Tweet sogar so weit, die Jungfrau Maria als erste Influencerin zu bezeichnen. Der Wahrheitsgehalt der von ihr verbreiteten Botschaft darf angezweifelt werden – was sie in der Tat mit aktuellen Influencern verbindet.

Unterhaltsamer Text über einen so fadenscheinigen wie vieldeutigen Begriff.

Hat Shakespeare die Influencer erfunden?
8
3 Stimmen
relevant?

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer Kuratoren als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in iTunes:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.