Kanäle
Jetzt personalisiertes
Audiomagazin abonnieren
Log-in registrieren
piqd verwendet Cookies und andere Analysewerkzeuge um den Dienst bereitzustellen und um dein Website-Erlebnis zu verbessern.

handverlesenswert

Kluge Köpfe filtern für dich relevante Beiträge aus dem Netz.
Entdecke handverlesene Artikel, Videos und Audios zu deinen Themen.

Du befindest dich im Kanal:

Pop und Kultur

Zeitkillerspiele: Games sind oft einfach zu lang

Christian Huberts
mächtiger™ Kulturwissenschaftler und Kulturjournalist
Zum piqer-Profil
Christian HubertsDonnerstag, 27.05.2021

Da richtiger Urlaub mit Verreisen ja aktuell noch nicht drin ist, habe ich mir als Ersatz eine Virtual-Reality-Brille gekauft. Und das Beste daran ist überraschenderweise nicht mal die wirklich intensive Erfahrung von Präsenz auf fremden Planeten, sondern dass die typische VR-App maximal zwei bis drei Abende in Anspruch nimmt, bis sie durchgespielt ist. In Zeiten von Blockbuster-Produktionen, die so lang sind, dass man dafür idealerweise nicht nur die Aufgabenliste im Game verwalten muss, sondern am besten auch gleich den realen Terminkalender, ist diese relative Kürze fast so gut wie Urlaub. Eine Erfahrung, die – wie piqd-Kollege Rainer Sigl auf Spiegel Online schreibt – mit wachsendem Durchschnittsalter immer mehr Spielende betrifft.

Überhaupt dürfte der Zeitaufwand der Hauptgrund sein, warum sich viele Erwachsene, die früher gern gespielt haben, irgendwann von Games abwenden.

Die »Bang for the buck«-Mentalität in der Spielekultur mag historische Gründe haben, die ursprüngliche Kernzielgruppe hatte eben nur begrenztes Taschengeld, schafft gegenwärtig aber zunehmend Reibung zwischen den Anforderungen an eine anregende, interessante Spielerfahrung und dem Schinden von Zeit für das Preis-Leistungs-Verhältnis. Lang ist nicht gleich gut und Hand aufs Herz, locker 75 % der meisten Games sind repetitives Füllmaterial, durch das man sich im Zweifelsfall auch schon bei drölfzig anderen Spielen fast identisch geschlagen hat. Und noch einen weiteren wichtigen, besonders verheerenden Punkt macht Sigl: Es ist nämlich eh ein bisschen wie am All-you-can-eat-Büffet, die Spiele machen Dir so richtig den Teller voll, am Ende wird aber nicht aufgegessen.

Dass sich Videospiele allzu oft anhand ihrer Spieldauer beurteilen lassen müssen, ist insofern paradox, weil die allerwenigsten Spiele jemals von ihren Käuferinnen und Käufern beendet werden, so sie denn überhaupt ein Ende haben. Nur rund zehn bis maximal zwanzig Prozent aller gekauften Videospiele werden bis zum Abspann gespielt.

Zum Glück bietet der Artikel aber auch einige Empfehlungen, die so kurz und gut sind, dass garantiert nichts überbleibt.

Zeitkillerspiele: Games sind oft einfach zu lang

Möchtest du kommentieren? Dann werde jetzt Mitglied!

Kommentare 1
  1. Matthias Lampen
    Matthias Lampen · vor 8 Monaten

    Ich kann Tick Tock: A Tale for Two sehr empfehlen. Ein kooperatives Rätselspiel für zwei Spieler an zwei verschiedenen Bildschirmen (mobil oder Desktop). Es ist (leider) recht kurz. Etwa 1 bis 2 gemütliche Abende. https://www.ticktockth...

    Liebe Grüße, Matthias

Bleib immer informiert! Hier gibt's den Kanal Pop und Kultur als Newsletter.

Abonnieren

Deine Hörempfehlungen
direkt aufs Handy!

Einfach die Hörempfehlungen unserer KuratorInnen als Feed in deinem Podcatcher abonnieren. Fertig ist das Ohrenglück!

Öffne deinen Podcast Feed in AntennaPod:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Downcast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Instacast:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Apple Podcasts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Podgrasp:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Bitte kopiere die URL und füge sie in deine
Podcast- oder RSS-APP ein.

Wenn du fertig bist,
kannst du das Fenster schließen.

Link wurde in die Zwischenablage kopiert.

Öffne deinen Podcast Feed in gpodder.net:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.

Öffne deinen Podcast Feed in Pocket Casts:

Wenn alles geklappt hat,
kannst du das Fenster schließen.